12. Juni 2020

Hamburg: Veloroutenplanung für Ottensen

Hamburg: Cycle route to be continued in Ottensen

Aktualisiert um 12:41 Uhr
Zukünftige Veloroute 1, Lobuschstraße / Platz der Republik: Fantasievolles Fakeradwegdesign - © Stefan Warda


Eigentlich sollte das gesamte Veloroutennetz für Hamburg schon mehrfach fertiggestellt worden sein, zuletzt mit dem Ende der letzten rot-grünen Koalition. Doch auch das hat nicht geklappt. Nun steht ein weiterer Ausbauabschnitt auf dem Programm. Für die Veloroute 1, die bislang immer noch an der Bezirksgrenze zwischen Mitte und Altona an der Kreuzung Thadenstraße / Bernstorffstraße endet, sollen demnächst Straßenzüge in Ottensen umgestaltet werden.


Zukünftige Veloroute 1, derzeitiger Zustand in der Bleickenallee stadteinwärts - © Stefan Warda

Zukünftige Veloroute 1, derzeitiger Zustand in der Bleickenallee stadtauswärts - © Stefan Warda


Ab 22. Juni bis zum Herbst 2021 sollen zwischen Max-Brauer-Allee / Platz der Republik und Hohenzollernring die Straßenzüge Lobuschstraße - Klausstraße - Eulenstraße - Bleickenallee sowie Bleickenallee - Keplerstraße - Arnoldstraße - Lobuschstraße umgestaltet werden. Bislang werden Radfahrenden dort vornehmlich nicht regelkonforme Gefährdungsstreifen im Konflikt mit Stehzeugen und ohne ausreichenden Seitenabstand überholenden Kampffahrenden geboten - eine Zumutung.


Zukünftige Veloroute 1, Keplerstraße: Gefährdungsstreifen - © Stefan Warda

Zukünftige Veloroute 1, Keplerstraße: Stehzeuge über alles anstelle sicherer Radverkehrsanlage - © Stefan Warda

Zukünftige Veloroute 1, Lobuschstraße / Am Felde: Radeln auf Gefährdungsstreifen - © Stefan Warda


Eigentlich sollte die Veloroute 1 schon längst den Rathausmarkt mit Rissen verbinden. Ob der neue rot-grüne Senat es schaffen wird, das Veloroutennetz fertigzustellen? Fahrradstadt ist nicht einfach.


Mehr . . . / More . . . :
.

Keine Kommentare:

Kommentar posten