20. Februar 2019

Umbau des Eppendorfer Wegs: Weniger Fakeradwege in Hamburg

Hamburg: Less fake cycle tracks in Eppendorf


Eppendorfer Weg / Lehmweg - © Stefan Warda

Eppendorfer Weg als Tempo-30-Zone

Im Bezirk Nord wurde ein Teilabschnitt des Eppendorfer Wegs umgebaut. Zwischen Lehmweg / Curschmannstraße / Lenhartzstraße und der Löwenstraße wurde der Eppendorfer Weg teilweise umgestaltet und eine Tempo-30-Zone angeordnet. Der Radverkehr ist nun in beiden Fahrtrichtungen auf der Fahrbahn zugelassen. Der bisherige kaum erkennbare Fakeradweg auf dem Gehweg vor den zahlreichen Geschäften entgegen der Einbahnstraßenrichtung soll nun entfallen. Zudem wurde die Kreuzung von Eppendorfer Weg und Lehmweg umgestaltet durch Rückbau der überdimensionierten Fahrbahnfläche. Der Radweg in Richtung Lehmweg wurde deutlich verbreitet und erhielt eine verbesserte Führung über die Kreuzung. Der angrenzende Gehweg hat dadurch an Fläche gewonnen und bietet nun weniger Konfliktpotential - auch angesichts der Sondernutzungen (Außengastronomie). Radfahrende werden nun nicht mehr in Verlegenheit kommen wie bisher ihre Räder auf dem "Radweg" abzustellen und dort am Absperrgitter anzuschließen, denn es gibt nun neue Fahrradbügel, die sichere Abstellmöglichkeiten abseits des neuen Radwegs bieten.



Für Radfahrende Richtung Eppendorfer Landstraße gibt es nun eine verbesserte Führung zur Anforderungsampel. Damit Autofahrende bei der Einfahrt in den Eppendorfer Weg Radfahrenden und Fußgängern Vorrang einräumen, wurde die Fahrbahn verengt und aufgepflastert.


Eppendorfer Weg / Löwenstraße - © Stefan Warda

Eppendorfer Weg / Löwenstraße - © Stefan Warda

Eppendorfer Weg / Lehmweg - © Stefan Warda

Eppendorfer Weg / Lehmweg - © Stefan Warda


Der Umbau ist ein deutlicher Gewinn im Vergleich zum vorherigen autogerechten Kreuzungsdesign.



Mehr . . . / More . . . :
.

18. Februar 2019

Vorfrühling lockt viele Hamburger aufs Fahrrad

Friendly weather lured many Hamburger on bicycles


An der Alster, Zählstelle - © Stefan Warda


Das freundliche frühlingshafte Winterwetter lockte heute viele Hamburger auf die Fahrräder. Die Zählstelle an der Außenalster verbuchte gegen 17 Uhr schon mehr als 5000 Radfahrende. Auf den Velorouten rund um die Außenalster reihten sich Radfahrende an Radfahrende.


Zukünftige Velorouten 5 und 6, An der Alster - © Stefan Warda

Zukünftige Velorouten 5 und 6, An der Alster - © Stefan Warda

Veloroute 4, An der alster: Radweg - © Stefan Warda

Veloroute 4, Harvestehuder Weg: Fahrradstraße - © Stefan Warda



Mehr . . . / More . . . :
.

14. Februar 2019

Sicherheitswarnung: Obikes nicht benutzen

Warning: Do not use obikes


Obike in Hamburg - © Stefan Warda


Die eidgenössische Beratungsstelle für Unfallverhütung (BFU) warnt vor dem Gebrauch von Obikes. Darauf weist das eidgenössische Büro für Konsumentenfragen (BFK) hin. Aufgrund ungenügender Bremskraft bestehe ein erhöhtes Unfallrisiko. Sicherheitstechnische Prüfungen hätten ergeben, dass die Bremskraft der Obikes ungenügend sei und auch bei korrekt eingestellten Bremsen nicht den Vorschriften entspreche. Benutzern wird geraten, Obikes nicht mehr zu verwenden.


In Schleswig-Holstein ist der Verkauf verboten: Obike in Hamburg - © Stefan Warda


Schon im letzten Jahr hatten das schleswig-holsteinische Verbraucherschutzministerium und die hamburgische Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz Warnungen ausgesprochen bzw. den Verkauf verboten.


Mehr . . . / More . . . :
.