20 Januar, 2016

Veloroute 2: "Fahrradstadt" Hamburg kann immer noch keine Baustellen

Cycle route no. 2: Hamburg still cannot handle cycle traffic at road works


© hamburgize.com / Stefan Warda
Schanzenstraße / Lagerstraße

Baustellen im Bereich von Radverkehrsanlagen oder Radverkehrsführungen bleiben in Hamburg weiterhin eine Katastrophe. Von "Fahrradstadt" ist da nicht ein einziger Hauch zu spüren. Trotz Hinweise zu einer misslungenen Radverkehrsführung im Verlauf der Veloroute 2 in der Schanzenstraße ist die "Nachbesserung" teilweise immer noch erfolglos geblieben, weil überflüssig und unsinnig.


© hamburgize.com / Stefan Warda
Schanzenstraße / Lagerstraße

Zwar wurde die Sperrung der Veloroute 2 in der Schanzenstraße stadtauswärts zwischen Sternschanze und Kleiner Schäferkamp aufgehoben, die unglückliche Verkehrsführung zwischen Suannenstraße und Sternschanze ist trotz "Nachbesserung" geblieben. Der Radweg in der Schanzenstraße ist im Abschnitt zwischen Treppe zur "Bullerei" gegenüber der Susannenstraße weiterhin gesperrt. Radfahrer aus richtung Susannenstraße, die nach links in die Schanzenstraße abbiegen, müssen deswegen weiterhin entgegen einer Einbahnstraße auf der Fahrbahn fahren.


© hamburgize.com / Stefan Warda
Schanzenstraße / Susannenstraße: Radfahrer aus Richtung Susannenstraße, die in die Schanzenstraße Richtung Norden abbiegen, dürfen ausschließlich die Fahrbahn benutzen

© hamburgize.com / Stefan Warda
Schanzenstraße / Susannenstraße: Radfahrer aus Richtung Lagerstraße in Richtung Norden müssen ab Susannenstraße auf die Fahrbahn wechseln. Es fehlt ein Verkehrszechen 240, welches die Weiterfahrt auf dem Gehweg an dieser -Stelle erlauben würde

Als Nachbesserung wurde an der Kreuzung Schanzenstraße / Lagerstraße ein Verkehrszeichen 240 aufgestellt. Das war an der Stelle unnötig, da dort Radweg und Gehweg in voller Breite vorhanden sind. Erst ab der Kreuzung Susannenstraße / Schanzenstraße ist der Radweg Richtung Norden gesperrt. Dort wäre ein Verkehrszeichen 240 sinnvoll gewesen, um das Befahren des Gehwegs zu ermöglichen - was bislang immer noch verboten ist.


© hamburgize.com / Stefan Warda
Schanzenstraße / Susannenstraße: Radfahrer, die von links aus der Susannenstraße abbiegen, müssen hier eindeutig den Autos entgegenfahren. Der Gehweg auf der rechten Straßenseite darf nicht benutzt werden. Der linke Radweg ist kein Zweirichtungsradweg und für den Zweirichtungsradverkehr auch gar nicht geeignet angesichts des enormen Fußgängergedränges

© hamburgize.com / Stefan Warda


© hamburgize.com / Stefan Warda


 

Mehr . . . / More . . . :
.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen