7. August 2018

Behördenpropaganda in Hamburg: Veloroute 2 weiterhin gekappt

Propaganda in Hamburg: Cycle route still interrupted - against all promises
Aktualisiert  um 16:00 Uhr

Veloroute 2, Weidenallee 60: Die Kreuzung bleibt für Radfahrende gesperrt. Eine Weiterfahrt ist untersagt - © Stefan Warda


Die Veloroute 2 bleibt weiterhin entgegen den Ankündigen der Verkehrsbehörde (BWVI) an der Baustelle Weidenallee / Schäferkampsallee / Weidenstieg unterbrochen. Angeblich sollten laut der Pressepropaganda der BWVI Radfahrende die Weidenallee "weiterhin sicher durchqueren" können, tatsächlich ist dies aber unmöglich bzw. verboten. 
Fußgänger und Radfahrer können die Straße weiterhin sicher durchqueren.
Radfahrende werden in die Irre geleitet - trotz Unterrichtung der örtlich zuständigen Straßenverkehrbehörde (PK17). Eine Umleitungsstrecke ist dennoch weiterhin nicht eingerichtet worden. Dieser Missstand führt zu massivem Fehlverhalten und Regelverstößen. Das Ziel "Fahrradstadt" Hamburg verbleibt somit in sehr, sehr weiter Ferne. Leider interessieren sich für das Problem weder Standardmedien noch Verkehrsfunk.


Am Ende der Sackgasse wird Radfahrenden keine Weiterfahrt ermöglicht. Der Gehweg ist nicht für Radfahrende freigegeben und sollte somit tabu bleiben - © Stefan Warda

Regelverstöße: Radfahrende fahren regelwidrig auf dem nicht für den Radverkehr freigegebenem Gehweg weiter - © Stefan Warda

Sackgasse: Ende der Veloroute 2 auf dem Gehweg vor der Kreuzung mit der Schäferkampsallee / Fruchtallee - © Stefan Warda




Mehr . . . / More . . . :
.

Kommentare:

  1. Die Veloroute 2 ist schon seit 2 Jahren nicht befahrbar (stadteinwärts Wördemannswegbrücke). Dazu immer wieder diverse Baustellen (Furtweg, Basselweg, Högenstraße, Weidenstieg), an denen die Durchfahrt für Radfahrer verboten ist.

    Meldungen an PKs werden aktuell nach meiner Erfahrung weder beachtet noch beantwortet. Hauptsache der MIV rollt.

    AntwortenLöschen
  2. Warum sehe ich die einseitig und dauerhaft rot leuchtenden Warnleuchten in gleichmäßigem Abstand von max. 1 Meter auf den Absperrschranken nicht? RSA 95 in Hamburg nicht bekannt?

    AntwortenLöschen