19 März, 2014

Radwege für die Große Elbstraße

Cycle Tracks for Große Elbstraße

© hamburgize.com / Stefan Warda


Seit 2012 ist es amtlich: Die Große Elbstraße erhält zwischen Fischmarkt und Carsten-Rehder-Straße beidseitig Bordsteinradwege. Vor dem Stilwerk werden Radfahrer zukünftig mitten zwischen den Fußgängern hindurchradeln. Der Baubeginn ist für dieses Frühjahr vorgesehen. Die Radwege sollen eine Breite von 162,5 cm erhalten. Auf der Seite des Stilwerks fallen etwa zwanzig Autostellplätze weg. Es soll jedoch ausreichend Stellplätze im weiteren Umfeld geben.


© hamburgize.com / Stefan Warda
Denkmalschutz Große Elbstraße: Schmale Räder können in den tiefen Fugen des Großpflasters stecken bleiben

Unter Radfahrern war die Große Elbstraße bislang eine äußerst unbeliebte Straße. Das unter Denkmalschutz stehende Großpflaster mit äußerst breiten nicht verfüllten Fugen machte nicht wirklich Lust auf Radfahren. Die Radwege werden aber angesichts der zahlreichen Touristen und Sondernutzungen (Lobsterhouse) die altbekannten Konflikte zwischen Radlern und Fußgänger hervorrufen. Zwar sollen die Gehwegbreiten durchgängig mehr als 2,35 Meter betragen. Es ist jedoch kaum vorstellbar, dass das Bezirksamt keine Sondernutzungen erlauben wird, zumindest aber zahlreiche illegale Werbeaufsteller den Gehweg einengen und Fußgänger auf den Radweg drängen werden. Radwegeverhältnisse wie in der Schanzenstraße sind nicht mehr wünschenswert.


© hamburgize.com / Stefan Warda


© hamburgize.com / Stefan Warda
Dieser neue Radweg wird Richtung Fischmarkt verlängert werden

© hamburgize.com / Stefan Warda
Dieser "Radweg" Richtung Neumühlen wird ausgebaut werden

Verkehrsausschuß März 2014
Straßenquerschnitt beim Stilwerk



Mehr . . . / More . . . :
.

1 Kommentar:

  1. Dass Werbeaufsteller oft falsch und schlecht aufgestellt werden ist wirklich problematisch. Grundsätzlich finde ich Werbeaufsteller aber gut, denn sonst werden alle möglichen Wände unnötig beklebt und das sehe ja noch viel schlechter aus!

    AntwortenLöschen