4. Juli 2020

Nachtreisezug: Entspanntes Reisen über Nacht inklusive Fahrradmitnahme

Night train: Relaxed overnight travel including cycle transport

Aktualisiert um 17:18 Uhr
Paris Est: Fahrradmitnahme im ehemaligen "Citynightline" der Deutschen Bahn - © Stefan Warda


Für Reisende, die längere Distanzen entspannt bewältigen und dabei ein Fahrrad mitnehmen wollen, ist der Nachtreisezug besonders geeignet. In komfortablen Schlaf- und praktischen Liegewagen träumen die Reisenden waagerecht liegend dem Reiseziel entgegen, während das Fahrrad sicher verstaut mitreist. Paris, Amsterdam oder Kopenhagen waren ehemals angenehm erreichbar -  inklusive Mitnahme des eigenen Fahrrads.

Fahrradtransport im ehemaligen "Citynightline" der Deutschen Bahn - © Stefan Warda

Nachdem die Deutsche Bahn das einstmals dichte Netz von Nachtreisezügen quer durch Europa - zuletzt unter der Marke "CityNightLine" - aus angeblich wirtschaftlichen Gründen nach und nach bis 2016 komplett eingestellt hatte, blieb Liebhabenden dieser Reiseart nur noch das Angebot der Österreichischen Bundesbahnen. Diese betreiben bislang unter der Marke "Nightjet" auf den Strecken Hamburg - Hannover - Frankfurt - Mannheim - Basel - Zürich, Hamburg - Hannover - Würzburg - Passau - Linz - Wien, Hamburg - Hannover - München - Innsbruck täglich Nachtreisezüge mit Schlaf- und Liegewagen sowie Fahrradmitnahme. Die Relationen Berlin - Frankfurt - Basel - Zürich, Brüssel / Düsseldorf - Köln - München - Innsbruck, Brüssel / Düsseldorf - Köln - Passau - Linz - Wien, München - Venedig, München - Bologna - Florenz - Rom bieten laut Auskunft über die Deutsche Bahn keine Fahrradmitnahme an.


Nightjet der ÖBB - © Stefan Warda


Der Anbieter "Urlaubs-Express" bietet saisonal verschiedene Verbindungen mit Schlaf- und Liegewagen sowie Fahradmitnahme im In- und ins Ausland an. In der Sommersaison verkehren an ausgewählten Tagen die Linien Hamburg / Düsseldorf - Villach / Innsbruck und Hamburg - Lüneburg - Hannover - Augsburg - München-Ost. Fahrräder werden auf den Autotransportwagen mehr oder weniger sicher befördert. Die Mitnahme kostet etwa 33 Euro.

Ab heute abend soll auch das Unternehmen RDC mit einem Nachtreisezug (keine Schlaf-, jedoch Liegewagen) duch Deutschland verkehren - zunächst zumindest bis November. Der Alpen-Sylt-Nachtexpress will die Relation Westerland - Husum - Hamburg - Frankfurt-Süd - München-Pasing - Prien/Chiemsee - Salzburg zweimal wöchentlich bedienen. Die Fahrradmitnahme kostet im Alpen-Sylt-Nachtexpress allerdings 49 Euro.

Immerhin bietet die Deutsche Bahn mittlerweile die Fahrradmitnahme in einigen ICE-Zügen an - jahnzehntelang ein Tabu. Die neueste Baureihe ICE4 bietet Platz für acht (nicht allzu große und breite) Fahrräder.


Fahrradtransport im ICE - © Stefan Warda

Fahrradtransport im ICE - © Stefan Warda



Mehr . . . / More . . . :
.

Keine Kommentare:

Kommentar posten