15. Juni 2019

Verkehrsunsicherheit in der "Fahrradstadt" Hamburg: "Ist mein Papa als nächstes dran?"

Again in Hamburg: Rule breaking lorry driver killed cyclist


An der Alster / Lohmühlenstraße, Die In - © Stefan Warda


Gestern missachtete ein Lkw-Fahrer ein Rotlicht an der Hauptverkehrsstraße An der Alster und tötete dadurch einen Radfahrer, der bei Grünlicht die sechspurige Fahrbahn kreuzte. Der 52-jährige Radfahrer verstarb wenig später im Krankenhaus an schweren Kopfverletzungen. Nach dem schweren Unfall am Holstenkamp im März mit tödlichem Ausgang wurde gestern wieder ein Radfahrer Opfer eines Lkw-Fahrers, der die Verkehrsregeln missachtete.


An der Alster / Lohmühlenstraße, Ghostbike - © Stefan Warda

An der Alster / Lohmühlenstraße, Schweigeminute - © Stefan Warda

An der Alster / Lohmühlenstraße, Die In - © Stefan Warda


Heute gedachten etwa 60-80 Bürger dem Menschen, der Opfer eines unmenschlichen Verkehrssystems wurde. Mit einer Schweigeminute, zu der die Polizei den Straßenverkehr an der Straße An der Alster unterbrach, gedachten sie an den verstorbenen Vater. Anschließend legten sie sich zu einem Die In auf die regennasse Fahrbahn, von der die Polizei zwei Spuren abgesperrt hatte.


Nach Unfall An der Alster / Lohmühlenstraße: "Ist mein Papa als nächsten dran" - © Stefan Warda

Nach Unfall An der Alster / Lohmühlenstraße: "Ist mein Papa als nächstes dran" - © Stefan Warda

An der Alster / Lohmühlenstraße - © Stefan Warda


Eine Sprecherin des ADFC forderte heute gegenüber dem NDR angesichts des neuen Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang Konsequenzen vom Senat und den Straßenverkehrsbehörden und erinnerte an die Vision Zero.

Wir fordern, dass die Politik und die Straßenverkehrsbehörden die Vision Zero - also das Ziel Null Verkehrstote auf Hamburgs Straßen - als oberstes Planungsziel bei allen Straßenverkehrsplanungen vornimmt. Wir fordern weiterhin: Wenn Unfälle passieren, dass dann analysiert wird, wäre es durch Infrastruktur oder durch eine andere Ampelschaltung oder ähnliches möglich, diese Unfälle komplett zu verhindern.



Mehr . . . / More . . . :

.

Kommentare:

  1. Mit so spaßorientierten Hinleg-Aktionen bei Aufstellung von Ghost-Bikes kann ich nichts anfangen. Muss man so was eventisieren?

    AntwortenLöschen
  2. Es war absolut nicht spaßorientiert. Mit kamen die Tränen bei der Aktion.

    AntwortenLöschen