16 April, 2012

Wichtige Erkenntnisse aus Berlin

Important insights from Berlin

Unfallschwerpunkt: Radweg mit Tankstellenzufahrt
Dangeorus: Cycle track with gas station

Jeder Verkehrspolitiker weiß in der Regel sofort, wo die meisten Radunfälle passieren. Entsprechend wird der Schwerpunkt der Maßnahmen gelegt. Insbesondere werden "Schulradwege" angelegt, verbessert oder anderen Radwegmaßnahmen vorgezogen. Auch werden gern generell Radwege gebaut, weil Radfahren auf der Fahrbahn gefährlich sei. Doch das müsste nun alles Schnee von gestern sein. Die Berliner Unfallkommission ließ zwei besondere Studien zu Radfahrunfällen erstellen. Das Ergebnis: 1. Kinder verunglücken eher in der Freizeit als auf dem Schulweg. 2. Unfallträchige Stellen sind nicht die Straßen mit dem meistem Radverkehr, sondern Straßen mit vielen Ausfahrten, z.B. von Tankstellen und Einkaufszentren.

Typisch: Der unaufmerksame Rechtsabbieger am Radweg, aber gerade nochmal gut gelaufen wegen der Aufmerksamkeit der Radfahrer


Mehr / More:
Ein Berufsleben voller Brennpunkte - Die Unfallkommission (Tagesspiegel, 01.04.2012)
.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen