30 April, 2014

Punktereform

New Cycling Fines in Germany


© hamburgize.com / Stefan Warda
Hamburg: Hier kein Rotlichtverstoß möglich


Zum 1.Mai führt der Gesetzgeber ein neues Punktemodell für Verkehrsverstöße ein. Die Anzahl der Punkte bis zum Führerscheinentzug wird von 18 auf 8 abgesenkt. Radfahrer erhalten beim einfachen Rotlichtverstoß schon einen Punkt, und es werden 60 Euro fällig. Beim qualifizierten Rotlichtverstoß sind 100 Euro fällig. Nach acht kontrollierten Rotlichtverstößen wäre auch ein Radfahrer seine Fahrerlizenz los. Bei vielen älteren Ampeln, die keine Gelbphase haben, oder bei gemeinsamer Führung des Radverkehrs mit dem Fußgängerverkehr müssten Radfahrer quasi mit Schrittgeschwindigkeit auf eine grüne Ampel zufahren, um demnach nicht einen Rotlichtverstoß zu begehen. Das Verkehrsystem begünstigt hier leider den Autoverkehr.

Aber auch Autofahrer bekommen neue Punkte. Mobiltelefonierer im Auto zahlen künftig 60 Euro und dürfen sich über einen Punkt freuen. Acht mal Telefonieren oder SMS verschicken und dabei erwischt werden, und schon bleibt das Auto stehen.


Mehr . . . / More . . . :
.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen