8. Juni 2016

Hamburg: Wildfahrer erkämpfte sich Fahrt auf dem Radweg

Hamburg: Car driver pushes cyclists away from cycle track



Mehr . . . / More . . . :
.

Kommentare:

  1. Bei solchen Typen hilft nur eins: ANZEIGEN, am besten mit genau den Photos wie oben und nicht nur wegen Fahrens auf dem Gehweg, sondern am besten wegen Nötigung. An der Kopfhaltung zu beurteilen ist er wohl auch frech geworden.
    Viele Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  2. Ist doch noch gar nichts. Meine Frau mit Kinderwagen und Baby wurde neulich bei so einer Aktion auf dem Gehweg noch bedroht und genötigt, als sie nicht gleich zur Seite springen wollte (sie stand an der Ampel und wartete auf grün). Der Fahrer hat auf sie zugehalten, kurz vorher scharf und knapp abgebremst und gefragt, ob sie "ein Problem" habe.

    AntwortenLöschen
  3. Anzeigen und zum auf Lebenszeit zum Fußgänger machen.
    Offensichtlich kann der Lenker des Kampfkraftwagens nicht mit der Verantwortung umgehen!

    AntwortenLöschen
  4. Meine Freundin stand auf dem Gehweg, kam nicht an einem falschgeparkten Auto vorbei. Fahrer kommt, steigt ein. macht den Motor an, legt 1. Gang ein und gibt Gas, fährt meine Freundin an, die vor dem Auto stand. Die fällt auf die Motorhaube, dann auf den Bordstein, landet auf der Fahrbahn.
    Zeugen rufen Polizei und RTW. Der nimmt sie mit, bringt sie ins Krankenhaus.
    1 Woche später: Polizei ermittelt. Wegen, festhalten, "Vortäuschen einer Straftat und Nötigung". Denn: alle Beine noch dran, nichts gebrochen. Ist ja "nichts passiert"...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ist nicht wahr?!?!! Wie ist das ausgegangen?

      Löschen
  5. Polizei "ermittelt" noch. Wenn das nicht von der StA eingestellt wird, wird es wohl auf eine Verhandlung vor dem AG hinauslaufen...

    AntwortenLöschen