09 Januar, 2012

Visionen (2)

Visions (2)

Hamburg 2030: Mehr Busspuren, mehr Platz für Radverkehr
Hamburg 2030: More bus lanes, more space for cyclists

Hamburg im Jahr 2030: Weniger Parkplätze, mehr Platz für den Radverkehr. Pendler nutzen den Verbund von Fahrrad und ÖV. So zumindest stellt sich Hochbahn-Chef Günter Elste die Zukunft der Mobilität in Hamburg vor. Die WELT zitiert den Hochbahn-Chef: „Es wird Nachteile für den Autoverkehr geben, dazu muss man stehen." WELT berichtete: "Berufstätige fahren mit dem eigenen Rad zur Haltestelle und finden dort großzügige Abstellmöglichkeiten vor. In der City angekommen, steigen sie aufs Stadtrad."

„Es wird Nachteile für den Autoverkehr geben, dazu muss man stehen."

Hamburg 2012: Zu viele Parkplätze, zu wenig Platz für Radverkehr
Hamburg 2012: To many parking lots, not enough space for cyclists

"There will be disadvantages for car drivers, you have to stand."

Hamburg in the year 2030: Less parking lots, more space for cyclists. Commuters use the combination of public transport and bicycles. This is the vision for future mobility in Hamburg of Günter Elste, the chief of Hochbahn, the transit authority in Hamburg.


Mehr:

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen