20 Januar, 2012

Gefährliche Poller

Dangerous obstacles

Pollerlandschaft in der Stresemannstraße - benutzungspflichtiger unbenutzbarer "Radweg"
Obstacles at cycle track Stresemannstraße

Poller an Radwegen sollen eigentlich Falschparker von Radwegen fernhalten. Doch leider führen sie auch zu zahlreichen Alleinunfällen unter den Radfahrern. Mehr als 60% aller Radfahrer, die in niederländischen Krankenhäusern behandelt werden, wurden Opfer eines Alleinunfalls. Vorbildlich ist das Angebot der Stadt Amersfoort gefährliche Poller zu entfernen. Amersfoorter Radfahrer können aktiv an der Auffindung gefährlicher Absperrelemente mitwirken und diese auf einer Webseite melden. Die Stadt entscheidet dann über den Abbau.

Auch in Hamburg gibt es zahllose Poller, die Radfahrer und Fußgänger gefährden. Insbsondere bei Dunkelheit entstehen leicht Unfälle mit diesen Hindernissen.

Beginn des benutzungspflichtigen Radweges mit "Aufleitung" am Schwanenwik

Beginn des benutzungspflichtigen Radweges mit "Aufleitung" am Schwanenwik

Beginn des benutzungspflichtigen Radweges mit "Aufleitung" am Schwanenwik


Mehr / More:

1 Kommentar:

  1. Interessant ist auch die Führung des Radweges. Auf dem untersten Bild ist das Ende des beidseitig benuztbaren Radweges zu sehen. Am Ende der Brücke (oder 50 m weiter) steht ein Schild, dass das Radfahren wieder in beide Richtungen erlaubt.

    AntwortenLöschen