24 April, 2015

Eppendorfer Landstraße: Radwegende soll sicherer werden

Eppendorfer Landstraße: More safety for cyclists at end of cycle track


© hamburgize.com / Stefan Warda


Radwegende Eppendorfer Landstraße

Die von hamburgize.com bemängelte Radverkehrsführung in der Eppendorfer Landstraße soll verbessert werden. Wie berichtet ist der historische "Radweg" seit einiger Zeit unterbrochen. Zwischen Hegestieg und Haynstraße wurde der "Radweg" entfernt. Das Befahren des Gehwegs wurde ersatzweise aber nicht erlaubt. Am Ende des noch vorhandenen Radwegrestes fehlt aber eine sichere Aufleitung auf die Fahrbahn. Derzeit weichen daher viele Radler regelweidrig auf den Gehweg aus.


© hamburgize.com / Stefan Warda



Der Regionalausschuss Eppendorf-Winterhude hat in seiner letzten Sitzung beschlossen, dass eine Aufleitung auf die Fahrbahn erfolgen soll und ein Gesamtkonzept für die Radverkehrsführung in Eppendorfer Landstraße und Eppendorfer Baum folgen soll.

1. Solange der alte Radweg zwischen Eppendorfer Baum und Hegestieg noch vorhanden ist, wird am Hegestieg eine sichere Ableitung für den Fahrradverkehr auf die Eppendorfer Landstraße errichtet.
2. Mittelfristig wird für den gesamten Abschnitt vom U-Bahnhof Eppendorfer Baum über die große Kreuzung an der Eppendorfer Landstraße bis zum Eppendorfer Markt ein Konzept für eine einheitliche, sichere Führung für den Fahrradverkehr entwickelt.


Radweglücken entlang Luruper Hauptstraße ernten ebenfalls deutliche Kritik

Im Verlauf der Luruper Hauptstraße wurden an fast allen Bushaltestellen die Radwege unterbrochen. Radfahrer hatten dort die Wahl auf der Fahrbahn zu fahren, als Fußgänger zu gehen, oder als Kampfradler die Lücken zu schließen. Im Verkehrsausschuß Altona wurde diese Woche ein Antrag behandelt, der sich für eine durchgängige Radverkehrsführung einsetzt.
Die Bezirksversammlung fordert die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (BWVI) gemäß § 27 BezVG auf, die Radwege an der Luruper Hauptstraße wieder durchgängig herzustellen. Falls dies nicht möglich ist, die Weiterfahrt der Radfahrer durch ein Schild – z.B. Schild Nr. 1022-10 „Radfahrer Frei“ – zu ermöglichen.


© hamburgize.com / Stefan Warda

© hamburgize.com / Stefan Warda




Mehr . . . / More . . . :
.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen