29 Juni, 2012

Himmelsleiter hat ein Ende

The end of the sky ladder

www.hamburgize.com / Stefan Warda
Vorsetzen: Aktuelle Radverkehrsführung


Für einige Wochen sah es so aus, als wenn Radfahrer an der Hafenkante bei Vorsetzen die Treppe zur Flutschutzanlage hinauffahren sollten. Der Spaß hat nun ein Ende. Es empfiehlt sich auf der Fahrbahn zu fahren.

www.hamburgize.com / Stefan Warda
Vorsetzen: Vorherige Radverkehrsführung

www.hamburgize.com / Stefan Warda
Vorsetzen: Aktuelle Radverkehrsführung - alles klar?
www.hamburgize.com / Stefan Warda
Vorsetzen: Radfahrer fahren wegen unbenutzbarem benutzungspflichtigem "Radweg" bzw. unklarer Verkehrsführung auf der Fahrbahn

www.hamburgize.com / Stefan Warda
Radverkehrsführung am Hafenrand: Aus Richtung St Pauli Landungsbrücken sollen Radfahrer ab Johannisbollwerk bis Vorsetzen vom rechten Radweg auf den benutzungspflichtigen Radweg unter dem Hochbahnviadukt in Straßenmittellage wechseln. Bei Johannisbollwerk bedienen sie dazu eine "Bettelampeln". Bei Vorsetzen müssen Radfahrer wieder auf den "Radweg" am rechten Straßenrand wechseln. Wozu nach dem Queren der Fahrbahn bzw. dem Ende des Radweges unter dem Hochbahnviadukt zusätzlich zur Absperrung des folgenden Radweges bei Vorsetzen am rechten Straßenrand auch noch das Ende der Benutzungspflicht angezeigt wird ist allerdings unklar.

Mehr / More:
.

Kommentare:

  1. Ich bin gestern dort lang gefahren und die Radwegführung ist eine Frechheit. Nach der Bettelampel fährt man unter dem Hochbahnviaukt weiter und plötzlich endet der Radweg? Dann geht es nur noch links rüber. Nach rechts auf die Fahrbahn mit Radstreifen kommt man jedenfall nur mit Mühe hin (Bettelampel ist mit Absperrungen umsäumt), was mir aber lieber war als als Geistarradler unterwegs zu sein. Zudem hätte ich bestimmt dann noch an mehreren Ampeln stehen müssen um wieder auf die richtige Seite zu kommen. Am Besten man wechselt einfach auf die Straße, benutzungspflichtiger Radweg hin oder her...
    Bei solchen Führungen von Radfahrern wundert es nicht dass man dann einfach irgendwie fährt, wird man doch auch einfach irgendwie durch die Stadt gelotst.Wirklich zu durchschauen war es dort in der Situation für mich nicht.

    AntwortenLöschen