13 Dezember, 2015

Schöne Bescherung? Radweg im Alstervorland wird zurückgebaut

Cycle track in Alstervorland going to be eliminated


© hamburgize.com / Stefan Warda


Wer am heutigen Sonntag bei schönstem Sonnenschein mit dem Rad um die Außenalster kurvte, der wird sich gewundert haben über die zahlreichen Flaneure auf dem Radweg. Nun ja, im Abschnitt entlang An der Alster haben Radler sich an schönen Wochenenden mit Fußgängern auf dem benutzungspflichtigen Radweg der zukünftigen Velorouten 5 und 6 abgefunden. Doch jetzt auch im Alstervorland? Ja, denn der Radweg ist kein Radweg mehr. Von Krugkoppel kommend nach links in den Harvestehuder Weg abbiegend ist der Radweg auf der linken Seite zwar wieder für den Zweirichtungsverkehr freigegeben. Aber vor dem Haus-Nr. 44 (Anglo-German Club) endet der Radweg und wird an den Fahrbahnrand der Fahrradstraße geführt. Die roten Radwegsteine im weiteren Verlauf zum Alstervorland wurden ausgetauscht durch gewöhnliche Gehwegplatten, im Alstervorland durch eine Grandoberfläche.


© hamburgize.com / Stefan Warda
Harvestehuder Weg: Derzeit ist der Zweirichtungsradweg auf 1,4 Meter Breite durchh ein Absperrgitter eingeengt. Gegenverkehr ist dadurch unmöglich . . .

© hamburgize.com / Stefan Warda

© hamburgize.com / Stefan Warda
Harvestehuder Weg 44: Hier sollen Radler vom Radweg auf die Fahrbahn der Fahrradstraße wechseln

© hamburgize.com / Stefan Warda
Harvestehuder Weg 44: Wir fahren auf dem Gehweg

© hamburgize.com / Stefan Warda

© hamburgize.com / Stefan Warda
Harvestehuder Weg 44 / Alstervorland: Das erste Stück des Radwegs im Alstervorland wurde abgebaut. Die roten Betonsteine wurden durch eine Grandoberfläche ausgetauscht.Am 2. Oktober hieß es noch diesen Radweg nicht zurückzubauen, aber mit Drängelgittern auszurüsten


Aus Richtung Alte Rabenstraße ist der Radweg derzeit allerdings noch vorhanden. Am Fährdamm haben Radler nun auf dem Radweg keinen Vorrang mehr gegenüber dem querenden Verkehr. Radler wurden dort nun zum Anhalten verpflichtet mittels Stopp-Zeichen.


© hamburgize.com / Stefan Warda

© hamburgize.com / Stefan Warda


Ob nun der gesamte Radweg oarallel zum Harvestehuder Weg abgebaut wird und durch einen Gehweg mit Freigabe für Radfahrer im Schritttempo ersetzt wird? Die Entfernung der roten Betonsteine lässt dies vermuten. Stadteinwärts dürfen Radler ab Anglo-German-Club jedenfalls nicht mehr den Radweg benutzen, sondern sind nun gezwungen die Fahrradstraße zu benutzen. Bei der Planvorstellung zum Umbau der Fahrradstraße Anfang Oktober wurde noch verkündet, dass der Radweg bestehen bleiben sollte. Allerdings sollten Drängelgitter Radler vom Radweg fernhalten und "sanft" auf die Fahrradstraße leiten. Lediglich der Radweg am Alsterufer zwischen Alte Rabenstraße und US-Konsulat sollte abgebaut werden.


© hamburgize.com / Stefan Warda
Harvestehuder Weg / Alte Rabenstraße: Richtung Norden ist der Radweg noch vorhanden

© hamburgize.com / Stefan Warda
Alsterufer: Dieser Radweg zwischen Alte Rabenstraße und US-Konsulat sollte abgebaut werden, so der Stand zur Planpräsentation am 2. Oktober




Mehr . . . / More . . . :
.

Kommentare:

  1. Ich nutze hier eh schon seit langem die Fahrradstrasse...dennoch: Die Stop-Zeichen in Verbindung mit der rot durchgeführten Fläche machen mir Angst...da wird es garantiert zu Mißverständnissen kommen und irgendwann krachen. Vielleicht hätte man dann wenigstens noch eine Halteline aufmalen können.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man könnte meinen Fahrbahnbeläge, Haltelinien (oder auch nicht) und Verkehrsschilder wären zufallsgeneriert.

      Löschen
  2. Die Stop-Schilder sind übrigens wieder weg....nur noch zwei leere Schildermasten. Ohne Worte...

    AntwortenLöschen