23 April, 2011

Stadträder mit Stil in Hamburg

Stylish city bikes in Hamburg

hamburgize.com / Stefan Warda
VANMOOF am Ballindamm
VANMOOF at Ballindamm

Auch Hamburgs Radfahrer müssen nicht mehr auf ausgefallene Stadträder verzichten.  Neben den mittlerweile immer häufiger anzutreffenden Lastenrädern aus den Niederlanden und Dänemark erobern nun zwei interessante Stadtrad-Modelle aus den benachbarten Fahrradländern unsere Stadt. Eine Augenweide sind sie auf jeden Fall.

hamburgize.com / Stefan Warda
VANMOOF

hamburgize.com / Stefan Warda
VANMOOF
Aus den Niederlanden kommt das VANMOOF, ausgezeichnet mit dem reddot design award 2011 für sehr hohes Gestaltungsniveau, den EUROBIKE AWARD 2009, den DUTCH DESIGN AWARD 2010 und weitere Auszeichnungen. Das VANMOOF ist ein preiswertes, einfaches und robustes Stadtrad mit einer außergewöhnlich klaren Formensprache und einer raffinierten solarbetriebenen im Rahmen integrierten Beleuchtung* für entspanntes, unkompliziertes Stadtradeln.

hamburgize.com / Stefan Warda
biomega

hamburgize.com / Stefan Warda
biomega
Etwas anspruchsvoller ist das biomega Copenhagen mit Kardanantrieb: Keine dreckige, schmierige Kette stört das Hosenbein, hochwertige Verarbeitung, skandinavisches Design. Für das Designerteam von biomega sind Fahrräder integraler Bestandteil des Erscheinungsbildes einer Stadt und Ausdruck des Bewusstseins ihrer Bewohner. Die biomega Räder repräsentieren einen Paradigmenwechsel im Denken über städtische Mobilität. Sie definieren sich nicht über technische Details, Anzahl der Gänge oder Komponentenfetischismus, sondern über ihre klare Formensprache. Das biomega Copenhagen, für flottes Radeln im Anzug.


hamburgize.com / Stefan Warda
TWO WHEELS GOOD, Bismarckstraße, führt u.a. VANMOOF

Ausgezeichnete Stilräder gibt es mittlerweile auch in Hamburg zu kaufen:
biomega und VANMOOF: Puschi Schmidtkes Radsalon, Rotherbaum
VANMOOF: Two Wheels Good, Hoheluft West
* Die Beleuchtung genügt allerdings nicht der deutschen StVZO, und bei beiden vorgestellten Rädern geht der Nutzer Kompromisse bei der Beleuchtung ein im Vergleich zu einem Nabendynamo in Kombination mit guten Leuchtkörpern. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen