25 Juni, 2017

Hamburg: Verlegung der Veloroute 10 auf der Elbinsel Wilhelmsburg geplant

Hamburg-Wilhelmsburg: Cycle route no. 10 going to be moved

Aktualisiert um 22:47 Uhr

Otto-Brenner-Straße, aufgegebener "Radweg": Radfahrer müssen dort derzeit auf der Fahrbahn fahren - © Stefan Warda


Neulich wurden auf der Elbinsel Wilhelmsburg in die Jahre gekommene Fakeradwege beseitigt. Die schmalen „Radwege“ in der Otto-Brenner-Straße stammten vermutlich noch aus der Bauzeit der Straße vor etwa vierzig Jahren. Fehlende Instandhaltung hat nun dazu geführt, dass die Fakeradwege aus Sicherheitsgründen beseitigt werden mussten. Geld für Erneuerung ist derzeit offenbar nicht vorhanden. In den Abschnitten, wo die Radwege entfernt wurden, müssen Radfahrer auf der Fahrbahn fahren. Zwar ist die Radwegbenutzungspflicht aufgehoben, doch sicherlich gibt es Radfahrer, die sich auf einer vierspurigen Hauptverkehrsstraße separate Radverkehrsanlagen wünschen.


Otto-Brenner-Straße / Riechelmannweg: Ende des Radwegs - © Stefan Warda

Otto-Brenner-Straße: Radfahrer müssen dort derzeit auf der Fahrbahn fahren - © Stefan Warda

Die Otto-Brenner-Straße verbindet die Großsiedlung Kirchdorf-Süd mit der Kornweide, einem Autobahnzubringer, und dem Zentrum von Wilhelmsburg. Sie wurde in der Phase der autogerechten Stadt sehr großzügig angelegt und ermöglicht hohe Fahrgeschwindigkeiten. Nur für Radfahrer fielen beim Bau der Straße sehr, sehr schmale Radwege ab. Dort, wo die „Radwege“ noch vorhanden sind, hat die Natur sie an vielen Stellen zurückerobert – ein Zeichen lange unterlassener Instandhaltung. 


Otto-Brenner-Straße, noch vorhandener Fakeradweg - © Stefan Warda

Otto-Brenner-Straße, noch vorhandener Fakeradweg - © Stefan Warda


Herr Schwarz, Leiter der Straßenverkehrsbehörde beim Polizeikommissariat 44, versicherte, dass er eine Anordnung für die Erlaubnis des Gehwegradelns bei Schritttempo für die Otto-Brenner-Straße schon in seiner Dienststellenschublade habe. Jedoch seien die restlichen Gehwege neben den entfernten „Radwegen“ so schmal, dass nach den gültigen Regelwerken das Gehwegradeln nicht erlaubt werden könne. Sobald das Bezirksamt für eine Verbreiterung der Gehwege unter Hinzunahme der ehemaligen Fakeradwegabschnitte sorgen wird, solle die Anordnung umgesetzt werden. Die Flächen der ehemaligen „Radwege“ dienen solange als Grünflächen. Die beschädigten Asphaltdecken wurden abgetragen und Gras ausgesät.

Dem Regionalausschuss Wilhelmsburg wurde diesen Monat mitgeteilt, dass zukünftig die Veloroute 10 über die Otto-Brenner-Straße verlaufen soll. Noch verläuft sie parallel dazu entlang schmaler verkehrsberuhigter Straßen und Gehwege. Erste Baumaßnahmen soll frühestens im nächsten Jahr beginnen, das gesamte Veloroutennetz soll 2020 fertiggestellt sein.


Veloroute 10, Alter Deich / Kornweide - © Stefan Warda

Veloroute 10, Am Papenbrack / Brackstraße: Gehweg ohne Freigabe für den Radverkehr - Radfahrer dürfen diesen Abschnitt der "Veloroute" nicht befahren - © Stefan Warda


Mehr . . . / More . . . :
.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen