05 Oktober, 2016

Hamburg: Radfahrstreifen und mehr Platz für Stehzeuge in der Kellinghusenstraße und am Loogeplatz

Hamburg: Cycle lanes and more space for car parking along Kellinghusenstraße and Loogeplatz


Loogeplatz, Bushaltestelle Kellinghusenstraße: Zukünftig soll es statt des "Radwegs" eine Radspur links von der Buswartezone geben - © Stefan Warda


Im Rahmen des Projektes "Busbeschleunigung" soll es in der Kellinghusenstraße teilweise Radfahrstreifen und mehr Platz für Stehzeuge geben. Die Bauarbeiten haben gestern begonnen.

Als Nebeneffekt der "Busbeschleunigung" werden die Radverkehrsführungen in der Kellinghusenstraße und am Loogeplatz verändert. Der schmale "Radweg" im Wartebereich der Fahrgäste an der Bushaltestelle soll entfallen. Radfahrer werden ähnlich wie am Gänsemarkt, am Neuen Pferdemarkt oder Bei den St. Pauli Landungsbrücken auf einer Radspur links um die wartenden Busse vorbeigeführt. Zwischen Schrammsweg und Loogeplatz sollen die bisherigen Radwege entfallen. Radfahrstreifen werden zukünftig als Ersatz dienen. Christian Hinkelmann von NahverkehrHAMBURG befürchtet Konflikte mit überliegenden Busse, die u.U. die Radspuren blockieren könnten. Die Bauarbeiten sollen Ende November abgeschlossen sein.


Überliegende Busse brauchen mehr Platz, als die dafür vorgesehene Haltebucht bislang und zukünftig hergeben wird - © Christian Hinkelmann



Mehr . . . / More . . . :
.

1 Kommentar:

  1. So langsam nimmt die Baustelle ja Gestalt an. Die Radwege könnten aber etwas breiter sein...

    AntwortenLöschen