23 Oktober, 2016

Arbeitsprogramm für den Veloroutenausbau: Auch die Weidenallee soll für die Veloroute 2 umgebaut werden

Program for cycle route improvements: Weidenallee also going to have a redesign
Aktualisiert um 17:05 Uhr

Veloroute 2, Weidenallee - © Stefan Warda


Wie vor zwei Wochen berichtet will der Senat rund 29 Millionen Euro für den Um- und Ausbau der Hamburger Velorouten verwenden. Zusätzlich zu den erwähnten Maßnahmen soll auch die Veloroute 2 zwischen Schanzenstraße und Weidenstieg über die beiden großen Kreuzungen Altonaer Straße / Kleiner Schäferkamp und Fruchtallee / Schäferkampsallee und im Verlauf der Weidenallee umgestaltet werden.


Veloroute 2, Weidenallee - © Stefan Warda


In der Weidenallee werden mit dem Umbau vermutlich die noch vorhandenen nur ein Meter schmalen "Radwege" entfernt, auf denen es zu erheblichen Konflikten mit Fußgängern und Geisterradlern kommt. Neben den zahlreichen Sondernutzungen durch Außengastronomien bleibt oftmals weniger als 1,5 Meter Nettogehwegbreite für den Fußgängerverkehr übrig. Zum Teil grenzen die Außengastronomien unmittelbar an den schmalen "Radweg". Die Weidenallee bot bislang mit die besten Außengastronomieplätze direkt an einem Radweg - das wird vorbei sein. Der Umbau soll zum 1. Januar nächsten Jahres beginnen.


Veloroute 2, Weidenallee - © Stefan Warda


Der Antwort des Senats auf eine schriftliche kleine Anfrage ist zu entnehmen, dass Radfahrern in der Weidenallee nach dem Umbau Schutzstreifen angeboten werden sollen. Besonders begrüßenswert ist der Umbau der Kreuzung zwischen Weidenstieg und Weidenallee, da die Radverkehrsführung im Verlauf der Veloroute 2 relativ unklar ist und daher zu regelwidrigem Verhalten führt. Ohne Regelverstoß kann bislang dem Verlauf der Veloroute an der Kreuzung nicht gefolgt werden, wenn nicht ein abweichender erheblicher Umweg bis über die Kreuzung Fruchtallee / Eppendorfer Weg gefahren wird. Die Wegweisung für die bereits eingerichtete Veloroute empfiehlt Radfahrern derzeit Wege, die nicht StVO-konform sind. Eigentlich sollte so etwas nicht die Bezeichnung "Veloroute" erhalten. Anders ausgedrückt: Für die Veloroute 2 würde bislang lediglich die Wegweisung angebracht, die Infrastruktur wurde nie für die Veloroute angepasst.


Mehr . . . / More . . . :
.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen