16 September, 2016

Parking Day in Hamburg

Parking Day in Hamburg
Aktualisiert um 22:22 Uhr

 "Park(ing) Day", Kleine Johannisstraße - © Stefan Warda


Gleich an zwei Stellen fanden in Hamburg Aktionen zum internationalen "Park(ing) Day" statt.


In der Kleinen Johannisstraße in unmittelbarer Nähe zum Rathaus wird zwei Tage lang öffentlicher Raum, der üblicherweise für Stehzeuge bereitgehalten wird, im Rahmen eines Kunstprojekts in einen Minipark verwandelt. Echter Rollrasen, Grün- und Blütenpflanzen, Sitzgelegenheiten und ein Lattenzaun lassen für kurze Zeit vergessen, dass der Ort ansonsten von Autos dominiert wird. Das temporäre Kunstwerk endet morgen.


 "Park(ing) Day", Kleine Johannisstraße - © Stefan Warda

 "Park(ing) Day", Kleine Johannisstraße - © Stefan Warda

 "Park(ing) Day", Kleine Johannisstraße - © Stefan Warda

Wortspiel "Park-Platz" - © Stefan Warda

 "Park(ing) Day", Kleine Johannisstraße: Auch morgen gibt es noch den Genuss des "Park-Platzes" - © Stefan Warda


In Ottensen war gleich eine Straße komplett für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Nicht einmal Radfahrer durften während der Aktion von Greenpeace und dem ADFC die enge Bahrenfelder Straße befahren. Die sehr lebendige Einkaufsstraße hat zu beiden Seiten sehr schmale Gehwege, zu beiden Seiten ist regelär das Be- und Entladen bzw. Abstellen von Stehzeugen erlaubt. In der schmalen Fahrgasse dürfen üblciherweise Radfahrer in beide Richtungen radeln, während für den restlichen Fahrzeugverkehr Einbahnverkehr gilt. Zum "Park(ing) Day" gab es statt regem Fahrzeugverkehr auf echtem Rollrasen Gelegenheiten zum Entspannen, zum Kickern, Getränke wurden ausgeschenkt, nebenan konnten große Lastenfahrräder bestaunt werden. Die Bahrenfelder Straße ist sicherlich eine gute Wahl, um auf die negativen Auswirkungen des Autoverkehrs aufmerksam zu machen.


"Park(ing) Day", Bahrenfelder Straße - © Stefan Warda

"Park(ing) Day", Bahrenfelder Straße - © Stefan Warda

"Park(ing) Day", Bahrenfelder Straße - © Stefan Warda

"Park(ing) Day", Bahrenfelder Straße - © Stefan Warda

"Park(ing) Day", Bahrenfelder Straße: Standesgemäße Abstellmöglichkeiten - © Stefan Warda

"Park(ing) Day", Bahrenfelder Straße: Schwere Cargo-Bikes - © Stefan Warda

"Park(ing) Day", Bahrenfelder Straße: Der große Laderaum durfte bestaunt werden - © Stefan Warda


Wie die Bahrenfelder Straße wohl aussehen würde, wenn sie in Utrecht gelegen wäre?


Utrecht am Morgen, Wohn- und Geschäftsstraße ohne Stehzeuge - © Stefan Warda




Mehr . . . / More . . . :
.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen