10 September, 2016

Hamburg: Alljährlich kein Radvergnügen nach dem "Alstervergnügen"

Hamburg: As every year no cycling pleasure after "Alstervergnügen"


Lombardsbrücke nach dem "Alstervergnügen": Ja was denn nun? - Bildquelle: Jan Vogel

Auch in diesem Jahr sind Radfahrer wie all die Jahre zuvor irritiert wegen der Auswirkungen vor, während und nach dem sog. "Alstervergnügen". Auf der Lombardsbrücke scheint mal wieder unklar, wo Radfahrer bleiben sollen . . . - "Fahrradstadt" geht anders.



Mehr . . . / More . . . :
.

1 Kommentar:

  1. Bei einem Volksfest würde ich eher erwarten, dass Straßen für Abgasemittenten und Lärmverursacher gesperrt würde. In der Autostadt Hamburg scheint das anders zu sein

    AntwortenLöschen