20 Juni, 2016

Hamburg: Neue ungewöhnliche Radverkehrsführung am Millerntorplatz

Hamburg: Less cycle track at Millerntorplatz
Aktualisiert um 22:15 Uhr

Millerntorplatz, Baustelle - © Stefan Warda


Eine ganz ungewöhnliche Radverkehrsführung ist durch die Busbeschleunigung am Millerntorplatz entstanden. Radfahrer im Verlauf der Bundesstraße 4 von Budapester Straße Richtung Ludwig-Erhard-Straße mussten vor dem Umbau der Kreuzung auf einem Radweg fahren.


Millerntorplatz vor dem Umbau - © Stefan Warda

 Nach Ausbau der bislang provisorischen Bushaltestelle der Metrolinie 6 ist der Radweg entfallen. Auf dem Millerntorplatz gibt es nun einen schmalen Schutzstreifen, der durch die Bushaltestelle unterbrochen ist. Konflikte mit wartenden Busfahrgästen und querenden Fußgängern wird es an der dortigen Haltestelle zukünftig deutlich weniger geben. Die Zusammenführung des zuvor weit abgesetzen benutzungspflichtigen Radwegs, der in einen kaum auffallenden Schutzstreifen übergeht, mit der rechten Fahrspur wirkt sehr ungewöhnlich. Jegliche Radwegbenutzungspflicht ist stadteinwärts aufgehoben.


Budapester Straße / Millerntorplatz - © Stefan Warda

Budapester Straße / Millerntorplatz - © Stefan Warda

Budapester Straße / Millerntorplatz: Die Nebenflächen berücksichtigen in keiner Weise die Bedürfnisse der enormen Zahl an Fußgängern (Reeperbahn, Hamburger Dom, Millerntorstadion, usw.) und der Radfahrer - © Stefan Warda

Hier folgt der neugestaltete Bereich Millerntorplatz / Budapester Straße - © Stefan Warda

Millerntorplatz / Budapester Straße - © Stefan Warda

Millerntorplatz - © Stefan Warda

Millerntorplatz - © Stefan Warda

Millerntorplatz - © Stefan Warda

Millerntorplatz - © Stefan Warda

Millerntorplatz nach dem Umbau - © Stefan Warda

Millerntorplatz - © Stefan Warda

Millerntorplatz / Millerntordamm - © Stefan Warda

Millerntroplatz / Millerntordamm - © Stefan Warda



In Gegenrichtung stadtauswärts wurde die bisherige provisorische Bushaltestelle vom Millerntorplatz (Eingang Wallanlagen) weg verlegt in die Budapester Straße kurz nach der Kreuzung mit der Glacischaussee. Fußgänger im Verlauf der Budapester Straße müssen zukünftig in Richtung St. Pauli-Stadion / Schwimmbad den neuen Radweg zweimal kreuzen, was zu Konflikten mit Fußgängern führen wird. Die Haltestelle liegt nun direkt neben dem Heiligengeistfeld, auf dem u.a. rund vier Monate im Jahr der "Hamburger Dom" stattfindet.


Millerntordamm / Wallanlagen, alte Bushaltestelle - © Stefan Warda

Budapester Straße / Glacischaussee, neue Bushaltestelle mit Wildradler - © Stefan Warda

Budapester Straße / Glacischaussee, neue Bushaltestelle mit Wildradler - © Stefan Warda

Budapester Straße / Heiligengeistfeld - © Stefan Warda



Mehr . . . / More . . . :
.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen