6. Februar 2016

Veloroutenbau in Hamburg: Gesamtnetz könnte erst 2031 statt zuletzt für 2015 vorgesehen fertig werden

Development of cycle route network in Hamburg
Aktualisiert um 18:10 Uhr

Veloroutenwegweiser an der Mönckebergstraße - © Stefan Warda


Veloroutenbau in Hamburg: Der politische Wille fehlt

Laut der Senatsantwort auf eine schriftliche kleine Anfrage sollen 2016 11,8 Kilomter Velorouten ergänzt werden. Von dem geplanten Gesamtnetz mit einer Länge von 280 Kilometern waren bis Ende 2015 erst 95 Kilomter fertiggestellt. 2015 wurden 6,4 Kilometer Velorouten hinzugefügt. Ende 2016 werden somit erst rund 107 Kilometer vollendet sein. Bei gleichbleibender Bauleistung wie in diesem Jahr werden alle Velorouten 2031 fertiggestellt sein.


Wegweisung im Verlaufs von Hamburgs erster Veloroute im Bezirk Wandsbek - © Stefan Warda


Hamburgs erste Veloroute wurde 1996 im Bezirk Wandsbek zwischen Wandsbek Markt und Duvenstedt eingerichtet. Der systematische landesweite Bau der Velorouten begann Ende der 1990er Jahre unter einem SPD-geführtem Senat und sollte schon längst fertiggestellt sein. Mit Regierungswechsel im Jahr 2001 wurde der Veloroutenbau eingestellt. Nach sieben Jahren reiner Autoverkehrspolitik legte 2008 CDU-Verkehrssenator Axel Gedaschko unter einem CDU-Senat die "Radverkehrsstrategie für Hamburg" vor. Die Radverkehrsstrategie sah vor den unter dem SPD-geführten Senat begonnenen und später unter einem CDU-regierten Senat abgebrochenen Veloroutenbau bis 2015 endgültig zu vollenden. Doch auch dieses Ziel wurde verfehlt mangels politischem Willen.


Die letzten bedeutsamen Veloroutenabschnitte, die erstmalig hergerichtet wurden, waren:

  • 2015: Veloroute 4, Bebelallee von Hudtwalckerstraße bis Wilhelm-Metzger-Straße
  • 2014: Veloroute 8 von Steintorbrücke bis Hammer Berg

Die letzten bedeutsamen Veloroutenabschnitte, die erneuert wurden, waren:


Für 2016 sind u.a. folgende Abschnitte für erstmalige Anlage(*) oder Erneuerung schon eingerichteter Routen geplant:

  • Veloroute 1, Neuer Pferdemarkt
  • Veloroute 1, Thadenstraße zwischen Wohlers Allee und Gählerstraße
  • Veloroute 1, Chemnitzstraße*
  • Velorouten 1/2, Graskeller, Stadthausbrücke, Axel-Springer-Platz, Kaiser-Wilhelm-Straße
  • Veloroute 2, Weidenallee
  • Veloroute 3, Goebenstraße
  • Velorouten 3/4, Neuer Jungfernstieg zwischen Colonnaden und Esplanade
  • Veloroute 4, Leinpfad*
  • Veloroute 4, Kreuzung Suhrenkamp / Sengelmannstraße*
  • Veloroute 5, Rümkerstraße zwischen Otto-Speckter-Straße und Steilshooper Straße*
  • Veloroute 8, Horner Weg zwischen Hammer Berg und Bei den Zelten*
  • Veloroute 8, Riedweg / Maukestieg / Öjendorfer Weg*
  • Veloroute 8, Ludwig-Rosenberg-Ring zwischen Sander Markt und Alte Holstenstraße
  • Velorouten 8/9, Kreuzung Alte Holstenstraße / Weidenbaumsweg
  • Veloroute 9, Ausschläger Allee zwischen Brücke über die Gleise zum Kraftwerk Tiefstack bis Grusonstraße*
  • Veloroute 10, Veddeler Markplatz
  • Veloroute 11, Veringstraße zwischen Vogelhüttendeich und Mannesallee
  • Veloroute 11, Hauland zwischen Inselpark und Kornweide



Mehr . . . / More . . . :
.

Kommentare:

  1. Seit ca. 1,5 Jahren informiere ich mich regelmäßig auf hamburgize und hinterlasse keinen Kommentar, aber heute:

    Lieber Stefan,

    für Deinen unermüdlichen und konsequenten Einsatz bei dieser extrem (lebens-)wichtigen Aufklärung bedanke ich mich ganz herzlich! Es gab in dieser Zeit keinen Artikel, den ich in irgendeiner Weise kritisieren könnte oder wollte. Beschönigungen, Totschlagargumente oder Unterschlagung von Fakten sucht mensch auf dieser Seite vergeblich. Du schreibst mir regelmäßig aus'm und ins Herz. Bitte mach' weiter so.

    DANKE!!

    Allerbeste Grüße
    Björn

    AntwortenLöschen