18 Februar, 2016

München: Neue Radverkehrsführung im Stadtzentrum

New cycle traffic management in downtown Munich


© hamburgize.com / Stefan Warda


Die beliebte Radverkehrsroute über Münchens Marienplatz wurde letzten montag für Radfahrer gekappt. Wegen einer Hochbaustelle an der Ecke Marienplatz / Rindermarkt (Hugendubel-Haus) dürfen Radler den Engpass an der Baustelle nur noch zeitlich befristet in den Abendstunden befahren. Eine Umleitungsstrecke über den Viktualienmarkt ist eingerichtet. Langfristig sollen Radler ganz aus der Dienerstraßen und Residenzstraße verbannt werden.


Die neue Verkehrsführung für Radler (schwarz) führt über Maximilianstraße, Hofgraben, Sparkassenstraße, Viktualienmarkt und Rosental. Der Abschnitt des Rindermarkts / Marienplatz (rot gestrichelte Linie) soll nur noch von 21 bis 9 Uhr für den Radverkehr geöffnet bleiben. Dienerstraße und Residenzstraße bis Maximilianstraße / Perusastraße sind derzeit noch für den Radverkehr geöffnet (rot durchgezogene Linie). Langfristig ist eine Umfahrung der Innenstadt über Hofgarten und Alfons-Goppel-Straße angedacht (graue Linie). Der Marienplatz soll nach Ende der Bauarbeiten am Hugedubel-Haus vollständig zur Fußgängerzone werden

Eines der ersten Radverkehrsprojekte, die Münchens neuer Oberbürgermeister in Angriff nahm, war die Entfernung des rot markierten Radwegs in der Fußgängerzone Residenzstraße zwischen Hofgraben und Maximilianstraße. Auf der mit bis zu 8000 Radlern am Tag stark frequentierten Strecke gab es einen Dauerkonflikt wegen Außengastronomieflächen von zwei einflußreichen Traditionsrestaurentbetreibern. Seit Entfernung des Radwegs dürfen Radler allerdings kreuz und quer im Mischverkehr durch den Fußgängerzonenteil der Residenzstraße radeln.


Fußgängerzone Residenzstraße

© hamburgize.com / Stefan Warda
Der rotmarkierte Radweg in der Residenzstraße ist Geschichte

© hamburgize.com / Stefan Warda
Die Anzahl der Schilder war beeindruckend

© hamburgize.com / Stefan Warda
Residenzstraße / Hofgraben mit roter Radwegmarkierung

© hamburgize.com / Stefan Warda
Residenzstraße / Hofgraben 2016 ohne Radwegmarkierung

© hamburgize.com / Stefan Warda
Residenzstraße: Mischverkehr in der Fußgängerzone


Schließlich folgte der Beschluß die Velorouten ganz vom Marienplatz zu entfernen. Seit Einrichtung der Baustelle am Hugendubel-Haus an der Ecke Marienplatz / Rindermarkt ist der Abschnitt am Rindermarkt nur noch von 22 bis 8 Uhr (demnächst von 21 bis 9 Uhr) für den Radverkehr freigegeben. Seit Montag ist eine Umleitung für die Velorouten, die die Innenstadt durchqueren eingerichtet. Ab Max-Joseph-Platz geht es nun über Maximilianstraße, Hofgraben, Pfisterstraße, Sparkassenstraße, Viktualienmarkt, Rosental zum Rindermarkt / Oberanger auf die alte Route Richtung Sendlinger-Tor-Platz.


Sperrung Marienplatz / Rindermarkt

© hamburgize.com / Stefan Warda

© hamburgize.com / Stefan Warda

© hamburgize.com / Stefan Warda


In der Sparkassenstraße wurden Flächen für Stehzeuge aufgehoben und eine Fahrradstraße eingerichtet. Am Viktualienmarkt geht es über eine deutlich hervorgehobene Fahrgasse im Bereich der Fußgängerzone. Dennoch gibt es zwischen den Wurst- und Metzgergeschäften unterhalb des Petersplatzes und der Marktfläche regen Fußgängerverkehr quer über die asphaltierte Fahrgasse.


Umleitungsstrecke

© hamburgize.com / Stefan Warda

© hamburgize.com / Stefan Warda

© hamburgize.com / Stefan Warda

© hamburgize.com / Stefan Warda

© hamburgize.com / Stefan Warda

© hamburgize.com / Stefan Warda
München, Sparkassenstraße: Für die Einrichtung der Fahrradstraße wurden Flächen für Stehzeuge aufgehoben

© hamburgize.com / Stefan Warda

© hamburgize.com / Stefan Warda

© hamburgize.com / Stefan Warda


Kritiker der neuen Radverkehrsführung sehen nur eine Verlagerung des Konflikts mit Fußgängern in andere Bereiche. So werde es nun vermehrt Konflikte zwischen Radlern und Fußgängern am Viktualienmarkt geben anstelle vormals in Residenzstraße, Dienerstraße und am Marienplatz.

Die in Zukunft angedachte zusätzliche Umleitung der Velorouten über Hofgarten und Alfons-Goppel-Straße würde allerdings tatsächlich den Radverkehr unattraktiver machen.



Mehr . . . / More . . . :
.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen