13 November, 2015

Baustelle Grindelallee: Erster Abschnitt fertiggestellt

Road works at Grindelallee: Section with new bike lane opened


© hamburgize.com / Stefan Warda


Nach der Busbeschleunigung profitieren nun endlich auch Radfahrer von Baumaßnahmen in der Grindelallee. Stadteinwärts ist die Grindelallee von der Kreuzung mit Beim Schlump / Bogenstraße bis Rentzelstraße mit neuen Radwegen und Radfahrstreifen fertiggestellt. Ab Rentzelstaße bis zum Club "Logo" bzw. dem Studentenwerk werden noch Bauarbeiten durchgeführt. In dem Bereich ist ab Durchschnitt die Benutzung der Fahrbahn zwingend vorgesehen.


© hamburgize.com / Stefan Warda

© hamburgize.com / Stefan Warda

© hamburgize.com / Stefan Warda

© hamburgize.com / Stefan Warda

© hamburgize.com / Stefan Warda

© hamburgize.com / Stefan Warda


Im Abschnitt zwischenMartin-Luther-King-Platz und Rentzelstraße scheint die Radspur bei Kampfparkern Interesse zur erzeugen. Doch allen Radwegliebhabern sei erinnert, dass der vormalige Fakeradweg in diesem Abschnitt sehr häufig durch Kampfparker blockiert war. Nur durch Aufgabe einer der drei Fahrspurren und / oder einer konsequenten Kampfparkerverfolgung wäre die Radspur dauerhaft benutzbar.


© hamburgize.com / Stefan Warda
Grindelallee nach Umbau mit Radfahrstreifen und Kampfparker
© hamburgize.com / Stefan Warda
Grindelallee vor Umbau mit handtuchschmalem Fakeradweg und Kampfparkern
© hamburgize.com / Stefan Warda




Mehr . . . / More . . . :
.

1 Kommentar:

  1. "Im Abschnitt zwischenMartin-Luther-King-Platz und Rentzelstraße scheint die Radspur bei Kampfparkern Interesse zur erzeugen." - an solchen Abschnitten machen "protected bike lanes" Sinn, d.h. es wird baulich sichergestellt, dass die Linie nicht überfahren wird. Dann kann dort auch nicht geparkt werden.

    AntwortenLöschen