26 November, 2015

Adventszeit in Hamburg: Für Radler wird es wieder eng in der Innenstadt

Christmas season in Hamburg: Many problems for cyclists in the city
Aktualisiert um 14:50 Uhr

© hamburgize.com / Stefan Warda
Weihnachtsmarkt am Rathausmarkt: Üblicherweise ist der Rathausmarkt für den Radverkehr freigegeben


Der erste Advent steht vor der Tür. Die Weihnachtsmärkte haben schon geöffnet. Damit einher gehen zahlreiche Unannehmlichkeiten für Hamburgs Radfahrer. Auch einige Velorouten sind von den Konsumaktivitäten in der Vorweihnachtszeit betroffen. Jeden Adventssamstag bleibt die Mönckebergstraße wegen sog. "Weihnachtsparaden" gesperrt. Der Busverkehr wird über Steinstraße und Speersort umgeleitet, für den Radverkehr ist keine Umleitung vorgesehen. Über die Mönckebergstraße verläuft die neue Veloroute 8 (Rathausmarkt - Borgfelde - Hamm), sowie die ausgewiesenen Velorouten 7, 9 und 10. Der Design-Radweg am Jungfernstieg (Velorouten 3 und 4) ist für den "Winterzauber" gesperrt, der Rathausmarkt für einen weiteren Weihnachtsmarkt. Am Ballindamm zwischen Alstertor und Bergstraße (Velorouten 5 und 6) kommt es ebenfalls zu Sperrungen, die sich auf den Radverkehr auswirken. Umleitungen werden traditionell nicht ausgeschildert.


Velorouten 3 und 4 an der Binnenalster

© hamburgize.com / Stefan Warda
Der gegenläufige Verkehr auf dem Radweg an der Binnenalster ist gesperrt. Nur stadtauswärts bleibt der Radweg den Radlern frei

© hamburgize.com / Stefan Warda
Am Jungfernstieg gibt es traditionell "Winterzauber" auf dem Design-Radweg


Wegen der zahlreichen Weihnachtsmärkte in der Innenstadt hat der Fußgängerverkehr stark zugenommen. An Kreuzungspunkten blockieren wartende Passanten den kreuzenden Radverkehr, weil die Stadt keine ausreichenden Verkehrsflächen an Ampeln für den wartenden Fußgängerverkehr vorgesehen hat. Besonders ungünstig wirkt sich dies traditionell auf den Kreuzungspunkt am Glockengießerwall / Steintorwall beim Hauptbahnhof bzw. der Spitalerstraße aus. Radler auf den unsichtbaren z.T. b-pflichtigen Designradwegen haben tagsüber keine Chance mehr dem Radwegverlauf mitten durch Fußgängertrauben zu folgen. Der Weihnachtsmarkt auf der Fleetinsel neben dem Steigenbergerhotel am Graskeller zieht viele Besucher an, die an der Fußgängerquerung zwischen Fleetmarkt und Neuem Wall den Radweg im Verlauf der Velorouten 1 und 2 dauerhaft blockieren.


Velorouten 1 und 2 am Graskeller / Fleetmarkt

© hamburgize.com / Stefan Warda

© hamburgize.com / Stefan Warda

© hamburgize.com / Stefan Warda

© hamburgize.com / Stefan Warda



Was nützen Radfahrern die schönsten Wegweisungstafeln, wenn je nach Saison die ausgewiesenen Routen, die das Rückgrat des Hamburger Radverkehrssystems bilden sollen, regelmäßig blockiert werden? Schöne Adventszeit . . .



Mehr . . . / More . . . :
.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen