25. Januar 2015

Endlich wieder Winterradeln

Winter cycling fun in Hamburg

© hamburgize.com / Stefan Warda


Der erste echte Wintertag in dieser Saison bescherte Hamburgs Radlern wieder viel Spaß. Auf den meisten Straßen dürfen Radler mal wieder ganz legal und beanstandungslos auf der Fahrbahn radeln. Denn gestern wurden ganz traditionell auf fast allen Straßen mit Radwegen der Schnee vom Gehweg auf die Radwege geschoben, auch wenn dies nach dem Hamburger Wegegesetz verboten ist. Naja, ohnehin steht im Hamburger Wegegesetz so einiges drin, was den Hamburger nicht interessiert. Manche Radler ärgern sich über Schneehaufen an den Radwegen und radeln auf Gehwegen, doch das ist verboten. Die anderen freut es, denn auf den Fahrbahnen geht es viel schneller voran als auf den huckeligen Radwegen. Zudem werden Radler auf der Fahrbahn besser wahrgenommen, als auf den Radwegen versteckt hinter Stehzeugen und Bäumen. Und da wo gar nicht geräumt war, war großes Rätselraten. Ein Verkehrszeichen 237 war zwar vorhanden, aber wo unter der geschlossenen Schneedecke zwischen Stehzeugen und Hauswand war der dazu gehörige "Radweg"? Oder ist bei Schnee die gesamte Nebenfläche ausschließlich Radweg? Fußgänger ab auf die Fahrbahn? Im Zweifel als Radler lieber auf die Fahrbahn als illegal auf dem Gehweg. Viel Spaß beim Winterradeln, solange es den Winter noch gibt.


Gelegentlich freie Fahrt auf Radfahr- und Schutzstreifen

© hamburgize.com / Stefan Warda
Positiv: Radfahrstreifen in der Alsterkrugchaussee war gestern benutzbar

© hamburgize.com / Stefan Warda
Positiv: Schutzstreifen im Erdkampsweg war benutzbar - abgesehen hier vom Stehzeug

© hamburgize.com / Stefan Warda
Negativ: Der historische "Radweg" im oberen Teil des Erdkampswegs war natürlich nicht benutzbar - kein Winterdienst. Der Gehweg rechts wurde geräumt


Ratespiel: Such den Radweg! - In der Regel kein Winterdienst auf Hamburger Radwegen

© hamburgize.com / Stefan Warda
Lanenhorner Chaussee: Trotz Radwegbenutzungspflicht mussten Radler gestern die Fahrbahn benutzen

© hamburgize.com / Stefan Warda
Langenhorner Chaussee: Der benutzungspflichtige Radweg versteckte sich gestern unter einer geschlossen Schneedecke

© hamburgize.com / Stefan Warda
Langenhorner Chaussee: Such den Radweg!

© hamburgize.com / Stefan Warda
Langenhorner Chaussee: Such den Radweg!

© hamburgize.com / Stefan Warda
Langenhorner Chaussee: Selbst bei gemeinsamen Geh- und Radwegen kein Winterdienst, obwohl dies für die Anlieger absolut verpflichtend ist

© hamburgize.com / Stefan Warda
Langenhorner Chaussee: Der ortskundige ortet den "Radweg" unter der Schneedecke, genau eingepasst zwischen den Stehzeugfeldern und dem geräumten Gehweg

© hamburgize.com / Stefan Warda
Langenhorner Chaussee: Für Radler bleibt alternativlos die Fahrbahn - trotz diverser Blaubleche

© hamburgize.com / Stefan Warda
Krohnstieg: Wo ist der Radweg?

© hamburgize.com / Stefan Warda
Krohnstieg / Langenhorn Markt: Wo ist der Radweg? (VZ237 / ZZ1000-30)

© hamburgize.com / Stefan Warda
Tangstedter Landstraße / Langenhorn Markt: Wo ist der Radweg? (VZ237 / ZZ1000-31)

© hamburgize.com / Stefan Warda
Tangstedter Landstraße / Langenhorn Markt: Such den Radweg!

© hamburgize.com / Stefan Warda
Gehlengraben: Such den Radweg! (VZ237)

© hamburgize.com / Stefan Warda
Gehlengraben: Such den Radweg! (VZ237)

© hamburgize.com / Stefan Warda
Gehlengraben: Such den Radweg (VZ237)

© hamburgize.com / Stefan Warda
Gehlengraben: Such den "Radweg"!

© hamburgize.com / Stefan Warda
Gehlengraben: Winterdienst ja, aber nicht für Radfahrer

© hamburgize.com / Stefan Warda
Poppenbütteler Weg: Soll das Rote etwa ein Radweg sein?

© hamburgize.com / Stefan Warda
Poppenbütteler Weg: Ein halber Meter freigeräumt auf dem "Radweg" (VZ237)

© hamburgize.com / Stefan Warda
Poppenbütteler Weg: Such den Radweg! (VZ237)

© hamburgize.com / Stefan Warda
Poppenbütteler Weg: Such den "Radweg" (VZ237)

© hamburgize.com / Stefan Warda
Poppenbütteler Weg: Such den Radweg! (VZ237)

© hamburgize.com / Stefan Warda
Poppenbütteler Weg: Gehweg geräumt - Schnee auf dem "Radweg" deponiert VZ237)

© hamburgize.com / Stefan Warda
Poppenbütteler Weg: Der Schnee traditionell hanseatisch auf den "Radweg" geschoben - das Hamburger Wegegesetz lässt grüssen (VZ237)



Mehr . . . / More . . . :
.

Kommentare:

  1. Moin,

    vielen Dank für diese Veröffentlichung. Radwege sind weiß bei einer Schneehöhe von nur 2 cm in Fuhlsbüttel. Genau das brauchte ich jetzt mal für meine Klagen.

    Was nützen die Benutzungspfllichten denn, wenn die Benutzberkeit nicht gegeben ist?

    DrFB

    AntwortenLöschen
  2. Wären die Behörden doch endlich ehrlich und würden zugeben, dass es ihnen bei der Radwegebenutzungspflicht um nichts anderes geht, als den Radverkehr mit allen Mitteln von der Fahrbahn fern zu halten, damit die Autos ungestört fahren können, so schnell sie wollen.

    Ginge es, wie offiziell immer behauptet wird, wirklich um die Sicherheit des Radverkehrs, müssten folgerichtig die Radwege mit der gleichen Priorität geräumt werden, wie die Fahrbahn.

    AntwortenLöschen
  3. moin, ist eine Geldfrage klar, aber ich habe Spikes und Samstag fahren hat richtig Spaß gemacht. ich würde mir wünschen, das die Straßen nicht gesalzen werden, dann hätte ich noch mehr Autos überholt *g*
    zu Kampfradler: Radwege werden kaum geräumt, es hat über ein halbes Jahr gedauert, bis der Radweg Schwanenwikbrücke bis Schöne Aussicht geräumt worden ist. Frag nicht, wie viele Anrufe und emails dafür erforderlich waren. und reden wir nicht über "verplacken" wenn das Gras alles zuwuchert, weil genug Dreck gibt, in dem das wachsen kann :-(

    Oma Wetterwachs

    AntwortenLöschen