21 Oktober, 2014

Osterstraße: Entwurfspläne sollen vorgestellt werden

Osterstraße: Plans should be presented

© hamburgize.com / Stefan Warda


Der erste Entwurf der Verkehrs- und Freiraumplaner für die neue Osterstraße soll am 28. Oktober um 19 Uhr im Hamburg-Haus (Doormannsweg 12) öffentlich vorgestellt werden. Das Bezirksamt Eimsbüttel sammelte im Juni Anregungen der Bürger zur geplanten Umgestaltung des Straßenraums. Das Ergebnis dieser Befragung: Häufig gewünscht waren Radspuren anstelle von Radwegen und mehr Bäume.

  • Radwege auf die Straße (40x) 
  • Viele Bäume; mehr Bäume; Bäume stehen lassen (33x)
  • Tempo 30 in der Osterstraße (16x)
  • Mehr Fahrradstellplätze (15x)
  • Mehr Platz für die Fußgänger, auch an der Kreuzung Heußweg / Osterstraße (15x)

Weniger Anklang fanden Belange des MIV oder aber eine autofeie Osterstraße.

  • Motorisierten Verkehr berücksichtigen, Verkehrsträger nicht priorisieren (1x)
  • Den Autos Raum lassen, sie sollten weiterhin auf der Osterstraße fahren dürfen. Keine Einbahnstraße (1x)
  • Verengung der Straßenfläche (1x)
  • Keine Kreisverkehre (1x)
  • Kein Tempo in der Osterstraße (2x) 
  • Mehr Parkmöglichkeiten Tag und Nacht (2x)
  • Kurzzeitparkplätze für Gewerbetreibende (2x)
  • Parkplätze (an beiden Seiten) beibehalten (3x)
  • Generell mehr Kreisverkehr, vor allem an kleineren Keuzungen (4x)
  • Weniger Parkplätze, Anreise per U-Bahn oder Rad fordern (4x)
  •  Gemeinschaftsstraße zwischen Heußweg und Hellkamp / Methfesselstraße (5x)
  • Osterstraße autofei (6x)


Mehr . . . / More . . . :

.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen