29 Oktober, 2014

Baustelle mal ganz anders

The different road works

 © hamburgize.com / Stefan Warda


Seit dieser Woche wird in der Feldstraße und am Neuen Kamp gebaut. Im Verlauf der wichtigen Veloroute 1 sollen die Fakeradwege durch Radfahrstreifen bzw. eine Umweltspur (überbreite Busspur mit Freigabe für Radler) ersetzt werden. Derzeit steht dem Fahrzeugverkehr je Fahrtichtung nur eine Fahrspur zur Verfügung. Radler haben weiterhin die Wahl zwischen "Radweg"-Benutzung und Fahrbahnbenutzung. Radler auf der Fahrbahn sind derzeit Kolonnenführer vor dem restlichen Fahrbahnverkehr. Auch entlang der Fuhle dürfen Radler weiterhin die Fahrbahn benutzen (oder alternativ im Schritttempo die Gehwege) - trotz einspurigem Fahrzeugverkehr entlang des langen Baufeldes. Vor wenigen Jahren noch waren solche Verkehrsführungen undenkbar in Hamburg.


Mehr . . . / More . . . :
.

1 Kommentar:

  1. Hatte das die Tage mit knapp Tempo 30 in der Feldstraße ausprobiert. Nach anfänglichem dicht Auffahren dann Akzeptanz des Radfahrers (ich) vor der Motorhaube.
    Werde das heute im Berufsverkehr mit Tempo 20 nochmal zelebr... äh... machen.
    Generell aber tatsächlich eine gute Führung für den Radverkehr. Muss man als 2-Radler halt nur dickes Fell haben. ;)

    AntwortenLöschen