25 September, 2014

"The Good City" - Düsseldorfer Rathaus zeigt Kopenhagener Radverkehrsausstellung

Düsseldorf City Hall presents exhibition "The Good City" from Copenhagen


© www.duesseldorf.de
OB Thomas Geisel eröffnete die Ausstellung "The Good City" im Düsseldorfer Rathaus [© www.duesseldorf.de - Christoph Göttert]


"The Good City" ist die internationale Wanderausstellung des Kopenhagener Bicycle Innovation Labs. Sie ist vom 24. September bis zum 18. Oktober im Düsseldorfer Rathaus am Marktplatz 2 zu sehen. Die Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 7 bis 19 Uhr.

Oberbürgermeister Thomas Geisel erklärte zur Eröffnung: "Die Ausstellung setzt den Fokus auf die Herausforderungen, denen sich Kopenhagen als Fahrradstadt stellen muss und erforscht die Möglichkeiten, die das Radfahren als Plattform für Veränderung hin zu einer besseren Stadt mit weniger Verkehrsproblemen und mehr Platz zum Leben bietet." Die Wanderausstellung richtet sich an Bürgerinnen und Bürger, Firmen, Umwelt- und Verkehrsinitiativen, Politiker und Touristen, die einen Schwerpunkt auf das Zusammenspiel zwischen Nachhaltigkeit und Radkultur in der Entwicklung der guten Städte der Zukunft setzen möchten. Sie liefert Anstöße für das Umsteuern in der Verkehrspolitik, das OB Geisel fordert. Kopenhagen will mit 50 Prozent Radnutzung zur besten Fahrradstadt weltweit werden. Das Bicycle Innovation Lab steuert dazu neue Ideen bei.
Größere Aufmerksamkeit, mehr Ressourcen, breitgefächertes Radweg-System, grüne Radrouten, breitere Radwege, Branding, Kampagnen und das erklärte Ziel, 50 Prozent der Kopenhagener täglich aufs Rad zu bekommen, haben dennoch keinen Durchbruch gebracht. Im Moment stagnieren die Zahlen bei 36 Prozent. Es sind also neue, gute Ideen gefordert, wenn Radkultur und Stadt sich positiv in der Zukunft entwickeln wollen. Es ist die Entwicklung solcher Ideen, die Bicycle Innovation Lab in der Wanderausstellung "The Good City" auch internationale Aufmerksamkeit verschaffen möchte.

Das Ziel der Ausstellung ist es, das Wissens- und Diskussionsniveau um Radfahren und Radkultur zu erhöhen sowie gleichzeitig die Verbindung zwischen der Entwicklung der Stadt und dem Verkehr in ihr deutlich zu machen. Im Radfahren liegt der Schlüssel zur Veränderung zu besseren Städten mit weniger Verkehrsproblemen und einem besseren Ort zum Leben, sagen die Ausstellungsmacher.

Anerkennung gebührt der Stadt Düsseldorf, die mit den Ideen aus Kopenhagen die Diskussion um lebenswerte Städte und den Stadtverkehr der Zukunft anregen möchte.


Mehr . . . / More . . . :
.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen