02 Juni, 2014

30 Prozent der Haushalte in großen Städten fahren Rad

30 % of the Households in Big Cities Use Bicycles


© hamburgize.com / Stefan Warda


Laut dem Statistischen Bundesamt fahren die Deutschen immer weniger per Auto.

30 % der Haushalte in großen Städten (ab 500 000 Einwohnern), aber nur 4 % der Haushalte in kleinen Gemeinden (bis 5 000 Einwohner) besaßen am Jahresanfang 2013 ausschließlich Fahrräder, also keine Autos oder Motorräder. Damit setzten die Haushalte in den großen Städten doppelt so häufig aufs Rad wie der bundesweite Durchschnitt (15 %). Das teilt das Statistische Bundesamt anlässlich des Europäischen Tags des Fahrrads am 3. Juni 2014 mit. 
Ein Zehnjahresvergleich zeigt, dass der Anteil der Haushalte, die nur über Räder verfügen, in den deutschen Städten ab 500 000 Einwohnern steigt: Im Jahr 2003 hatte deren Anteil noch bei 22 % gelegen – 8 Prozentpunkte unter dem heutigen Anteil. In den kleinen Gemeinden (bis 5 000 Einwohner) lag er damals bei 5 % und im bundesweiten Durchschnitt bei 13 %.


Mehr . . . / More . . . :
 .

Kommentare:

  1. 30% der Haushalte? Das sind ganz schön viele Wählerstimmen!

    AntwortenLöschen
  2. Und das sind nur die Menschen, die kein Auto BESITZEN. Viele haben zwar eines, das jedoch so gut wie gar nicht benutzt wird. Ich zum Beispiel. Ist die Karre mal am Ende, wird es keinen Nachfolger geben. Übrigens nicht aus finanziellen Gründen... ;-)

    AntwortenLöschen