21 Mai, 2014

Fahrradgroßkontrolle

Police Control

 © hamburgize.com / Stefan Warda

Die Fahrradstaffel der Hamburger Polizei führte mit Unterstützung durch die Landesbereitschaftspolizei gestern eine Fahrradgroßkontrolle im inneren Stadtgebiet durch. Neu ist im Vergleich zu früheren Einsätzen, dass die Polizei neben den üblichen Rotlichtverstößen der Radler, Mängeln an Rädern, Geisterradlern und Telefonierern auf dem Rad auch auf Radfahrer gefährdendes Verhalten der Autofahrern achtete. 
Neun Autofahrer überholten Radfahrer mit einem zu geringen Abstand. Zwei Fahrer behinderten beim Abbiegen querende Radfahrer. Zwei Autofahrer telefonierten beim Fahren.
Zudem missachteten 44 Autofahrer und ein Motorradfahrer das Rotlicht. Die Kontrollen finden bei Radfahrern sicherlich mehr Akzeptanz, wenn Überholabstände, Schulterblick und telefonierende Autofahrer zu regelmäßigen Bestandteilen der Kontrollen zählen würden. Immerhin: Diese Kontrollen sind auch ein Baustein für angstfreies Fahrbahnradeln. Ein ganz wichtiges Projekt muss die Verlagerung des Radverkehrs weg vom Gehweg auf die Fahrbahn oder geeignete Radverkehrsanlagen werden. Bislang fahren die meisten Radfahrer in Hamburg neben Fake-"Radwegen" auf Gehwegen - und Planer, Politiker und Polizei schauen zu.


Mehr . . . / More . . . :
.

Kommentare:

  1. Welchen Abstand muss man denn - als Radfahrer - beim Überholen eines anderen Radfahrers einhalten? Falls es die für Autofahrer geltenden 1,5m - 2,0m sein sollten: auf welchem der Hamburger "Radwege" oder Velorouten ist dies möglich? Die in Hamburg besonders beliebten Zweirichtungsradwege müssten dann - um nur Überholen in einer Fahrtrichtung gleichzeitig zu erlauben - ca. 7,1 Meter breit sein (1 m Seitenabstand, 70 cm Lenkerbreite, 1,5 m Abstand zwischen den Radfahrern)

    AntwortenLöschen
  2. Der benötigte Abstand ist deutlich geringer. Sicheres überholen ist für Radfahrer auf Hamburger Radwegen i.d.R. dennoch nicht möglich.

    AntwortenLöschen
  3. Aus dem Verkehrsbericht Düsseldorf 2013:
    Anzeigen und Verwarngelder wegen falschem Verhalten von
    Radfahrern
    2010 2011 2012 2013
    1.675 1.388 4.398 9.491

    Es lebe die autogerechte Stadt!


    AntwortenLöschen