05 Mai, 2014

"Deutscher Fahrradpreis" für den Neuen Wiesendamm?

"German Biycycle Award" for New Wiesendamm?

© hamburgize.com / Stefan Warda
Neuer Wiesendamm mit Soester Schutzstreifen unter Beibehalt der Kampfparker

2013 heimste die Stadt Soest für die Anlage eines Schutzstreifens in der Jakobistraße den "Deutschen Fahrradpreis" ein. Diese Art von Schutzstreifen würde sich hervorragend für den Neuen Wiesendamm eignen, wenn der Bezirk und die örtliche Polizei möglichst viele Kampfparkplätze legalisieren möchte. Die Auszeichnung mit dem "Deutschen Fahrradpreis" wäre der Stadt Hamburg 2015 sicher - und verdient. Am 12. Mai müssen nun die Ausschußmitlgieder bei der Abstimmung um den Umbau des Wiesendamms die Hosen runterlassen. Fühlen sie sich tatsächlich zur "Radverkehrsstrategie für Hamburg" verpflichtet?


Vorbild Schutzstreifen in der Soester Jakobistraße

Aus dem Leitbild der "Radverkehrsstrategie für Hamburg":
Radfahren soll sicher, zügig und bequem sein und unter verkehrlichen Bedingungen stattfinden können, die sowohl von erfahrenen Radlerinnen und Radlern als auch von Kindern und Erwachsenen, die bisher nur selten das Rad genutzt haben, als angenehm empfunden werden. Um dies zu erreichen, ist eine fahrradfreundliche Infrastruktur der Verkehrswege für den Radverkehr eine Grundvoraussetzung.


Mehr . . . / More . . . :
.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen