24 März, 2014

Veloroutenmaut?

Toll on Cycle Route?


© hamburgize.com / Stefan Warda


Laut einer Meldung des NDR erwägt die Hamburg Port Authority den Alten Elbtunnel auch für Radfahrer und Fußgänger mautpflichtig zu machen. Die Kosten für die Sanierung der beiden Elbtunnelröhren seien unerwartet aus dem Ruder gelaufen. Derzeit stünde zur Disposition nur noch eine der beiden Röhren offen zu halten oder aber auch die Passage für alle Nutzer mautpflichtig zu machen.

Durch den Alten Elbtunnel verläuft die Veloroute 11, die St. Pauli mit Wilhelmsburg und Harburg verbindet. Die Veloroute 11 wäre zukünftig dann die erste mautpflichtige Veloroute in Hamburg.

Im Vergleich zur Veloroute unter der Elbe ist der Autobahnelbtunnel nicht mautpflichtig.


Mehr . . . / More . . . :
.

1 Kommentar:

  1. Ein Unding! "Komm rüber", so warb die Stadt im Rahmen der IBA für den Sprung über die Elbe. Loop, Velorouten, Baumaßnahmen, Attraktivitäts-Steigerung der Elbinsel als Wohnort und nun das: Eine Maut für Radfahrer wäre kontraproduktiv für die bisherigen Bemühungen Veddel und Wilhelmsburg aufzuwerten. Ich frage mich, wer bei der HPA so was ausbrütet?

    Die kostenfreie Alternativroute über die Elbbrücken kann kein Ersatz sein. Sie ist zu eng, umständlich und gefährlich. Die Öffnung der Busspur für Fahrradfahrer wird zwar diskutiert, aber vom HVV blockiert. So oder so, Radfahrer wird es noch immer viel zu schwer gemacht, in Hamburg umweltfreundlich mobil zu sein.
    Mein Blog: http://st-pedali.blogspot.de/

    AntwortenLöschen