06 März, 2014

Kommt der Umbau der Langenhorner Chaussee?

Is Rebuilding of Langenhorner Chaussee Coming?


© hamburgize.com / Stefan Warda


Laut NDR 90,3 prüft der Senat derzeit einen Umbau der Langenhorner Chaussee. Bis Ende des Jahres solle feststehen, wie Konflikte zwischen Radfahrern und Autofahrern vermieden werden könnten. In der Langenhorner Chaussee hat es derzeit zwar zahlreiche Verkehrszeichen 237, jedoch keine dazu passenden Radwege. Radfahrer müssen deswegen in der Langenhorner Chaussee auf der Fahrbahn fahren. Die Verkehrszeichen 237 sollen den Radfahrern aber signalisieren nicht auf der Fahrbahn zu fahren. Bislang wurde das Problem ausgesessen. Der Widerstand gegen eine sichere und praktikable Lösung für den Radverkehr wurde immer wieder aufgeschoben, um den Vorrang für den Autoverkehr zu gewährleisten. Im letzten Jahr wurde erwogen aus Radwegrudimenten und Gehwegflächen gemeinsame Geh- und Radwege einzurichten. An vielen Stellen werden dazu jedoch nicht die Mindestmaße erreicht, wenn weiterhin auch noch Autos auf dem Gehweg abgestellt werden dürfen.


© hamburgize.com / Stefan Warda


Mehr . . . / More . . . :
.

Kommentare:

  1. Fahrbahnradler07 März, 2014 08:38

    Hoffentlich prüft der Senat auch die Rechtmäßigkeit der hoffentlich bald gefundenen Lösung im Hinblick auf geltendes Recht. Zur Erinnerung: Der Radverkehr gehört grundsätzlich auf die Fahrbahn. Lediglich dann, wenn eine außerordentliche Gefahrenlage aufgrund besonderer örtlicher Verhältnisse vorliegt, darf eine Radwegebenutzungspflicht angeordnet werden!

    Wäre doch peinlich für den Senat, wenn anschließend ein Radfahrer eine (neu) angeordnete Benutzungspflicht wegklagete... ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt kommt der Turbo-Umbau!

    https://sitzungsdienst-hamburg-nord.hamburg.de/bi/vo020.asp?VOLFDNR=1001619#allrisSV

    AntwortenLöschen