03 Juni, 2013

Italiener kaufen mehr Fahrräder als Autos

Italians Buy more Bicycles than Cars




Laut der ZEIT kauften die Italiener im zweiten Jahr in Folge mehr Fahrräder als Autos. 2012 sollen es 1,6 Millionen Fahrräder, aber nur 1,4 Millionen Pkw gewesen sein. Ein Fahrradverkäufer bringt den Wandel auf den Punkt: Früher galten Radfahrer als "arm", heute sind Radfahrer "in". Innerhalb von nur zwei Jahren habe sich der Radverkehrsanteil in Rom verzehnfacht. Solche Zuwächse könnten in Deutschland nur noch in wenigen bislang fahrradunfreundlichen Städten erreicht werden.
Zögerlich werden nun auch in Italiens Großstädten Radwege angelegt. Nur wenige italienische Städte sind bislang Fahrrädstädte, z.B. Bozen oder Ferrara.


Radverkehr in Bozen










Mehr . . . / More . . . :
.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen