11 Mai, 2013

Kölner Straßenkämpfe

Fighting on Cologne Streets


Beispiel Deutscher Verkehrskultur: MoPo und die "Rad-Rambos"

Seitdem der Bundeskampfminister vor zwei Jahren offiziell den Straßenkrieg erklärt hat haben sich auf Deutschlands Straßen Fronten gebildet. Um Einschalt- und Auflagenquoten bemüht hecheln viele Medien dem in Gang gesetzten Phänomen Aggression im Straßenverkehr hinterher und bedienen das Thema mit schlecht recherchierten Beiträgen, damit der Straßenkrieg weiter am köcheln bleibt. Deutschland steht mit "Kampfradlern" ganz allein im europäischen Vergleich. Unsere Nachbarn in Dänemark, den Niederlanden oder der Schweiz haben von Kampfradlern noch nie etwas gehört. Der Begriff exisiert dort gar nicht.  Das liegt nicht an Radlern, die einzig in Deutschland grundsätzlich aggressiv sind, sondern am Zusammenspiel aus schlechter Infrastruktur, unangepassten Verkehrsregeln, einer Verkehrssicherheitsarbeit, die oftmals nur das Tragen von Helmen und Warnwesten zum Schutz vor Unfällen auf dem Rad empfiehlt, einem Verkehrsminister, der schlicht kein Gespür und wenig Ahnung für und von Radverkehr hat und dem Echo in den seichten Medien. Ja selbst die um Qualitätsjournalismus bemühte Tagesschau fachte den Straßenkampf zur Einführung der neuen Straßenverkehrs-Ordnung wieder an, indem sie mit einer Falschmeldung berichtete, dass Radfahrer ab dem 1. April immerzu Radwege benutzten müssten, falls welche vorhanden wären.


Beispiel Deutscher Verkehrskultur: BILD und die "Rad-Rüpel"

Der für seichte Unterhaltung bekannte und um Einschaltqouten bemühte Sender RTL hat sich kürzlich in Köln dem Thema Straßenkampf angenommen. Die Folgen: Ein Blogger, der sich dem Radverkehr in Köln widmet, wurde an der Sendung beteiligt und erlebte - wie auch ein völlig unbeteiligter weiterer Blogger - unmittelbar nach der Sendung einen wahren Shitstorm mit Mordandrohungen. Autofahrer rüsten auf mit Reizgasspray zum Kampf gegen regeltreue Fahrbahnradler. Braucht Deutschland nun einen Bundesdeeskalationsminister? Auf jeden Fall funktioniert es nicht mit dem Verkehrsklima in Deutschland.


Mehr . . . / More . . . :
  • Fanpost! (Mit dem Fahrrad in und um Köln)
.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen