12 Oktober, 2012

Bauarbeiten am Wallring

Road works at the Wallring

hamburgize.com / Stefan Warda
Steintorwall / Steintorbrücke: Radfahrer und Fußgänger zukünftig voneinander getrennt
Steintorall / Steintorbrücke: Cyclists and pedestrians seperated in future


Der Wallring sieht momentan wie eine große Baustelle aus. An den großen Kreuzungen zwischen Deichtorplatz und Ferdinandstor werden die Fahrbahnen ausgebessert und neue Asphaltdecken aufgetragen. Jetzt schon erkennbar ist eine verbesserte Radverkehrsführung am Steintorwall bei der Steintorbrücke, die bei den Aspahltierungsarbeiten auf den Fahrbahnen mit berücksichtigt wird. Zukünftig entfällt die "Dreistrichfurt", also die gemeinsame Führung der Radfahrer mit den Fußgängern. Für den Radverkehr wird es eine fahrbahnnahe eigene Furt mit eigenem Signal geben. Vorteil: Bislang nutzten Fußgänger die Radfahrerfurt bzw. sie stellten sich vor der Ampel auf dem Radweg auf, es kam zu erheblichen Behinderungen des Radverkehrs. Zukünftig werden Radfahrer und Fußgänger voneinander getrennt, für beide Verkehrsarten entspannt sich die Situation an der Kreuzung.

hamburgize.com / Stefan Warda
Steintorwall / Steintorbrücke vor dem Umbau: Ärgernis Fußgänger auf der Radfahrerfurt
Steintorwall / Steintorbrücke before change: Annoyance pedstrians on cycle lane

hamburgize.com / Stefan Warda
Steintorwall / Steintorbrücke vor dem Umbau: Ärgernis Fußgänger auf der Radfahrerfurt und dem Radweg
Steintorwall / Steintorbrücke before change: Annoyance pedstrians on cycle lane and cycle track

Im Laufe dieser Woche wird es an dieser Kreuzung noch weitere erhebliche Verbesserungen für den Radverkehr geben. Die zukünftige Veloroute 8 quert dort den Wallring. Sowohl von der Steintorbrücke in Richtung Möckebergstraße wie auch umgekehrt soll es bequemere Führungen für den Radverkehr gegenüber dem verherigen Zustand geben.

hamburgize.com / Stefan Warda
Steintorbrücke / Steintorwall: Für die Veloroute 8 stadtauswärts bekommen wartende Fußgänger, die den Radweg queren, eine abgesetzte Wartefläche vor der Ampel.

hamburgize.com / Stefan Warda
Steintorbrücke / Steintorwall: Vorher standen wartende Fußgänger in der Regel auf dem benutzungspflichtigen Radweg. Radfahrer fuhren bislang besser immer auf der Fahrbahn wegen des unbenutzbaren "Radwegs"

Angesichts des Gesamtzustands der "Radwege" rund um den Hauptbahnhof und am Wallring ist dies jedoch nur eine marginale Verbesserung. Die besonders schlechten Punkte an den unbenutzbaren "Radwegen" am Glockengießerwall und Steintorwall mit dem Fußgängerverkehr vom Hauotbahnhof zur Spitalerstraße sowie an der Kreuzung Kirchenallee / Steintorplatz bleiben leider weiterhin bestehen. Radfahrer entlang des Steintorwalls fahren nach dem Ausbau der Kreuzung besser weiterhin auf der Fahrbahn - trotz Benutzungszwang für den unbenutzbaren "Radweg".

hamburgize.com / Stefan Warda
Steintorwall: Trotz der neuen Furt über die Kreuzung werden Radler im Anschluß wieder auf den benutzungspflichtigen "Radweg" geleitet.

hamburgize.com / Stefan Warda
Steintorwall / Hauptbahnhof: Ausbauende

hamburgize.com / Stefan Warda
Unsichtbarer Design-"Radweg" vor dem Hauotbahnhof: Kein Durchkommen für Radler

hamburgize.com / Stefan Warda
Steintorwall vor dem Hauptbahnhof: Radfahrer fahren hier besser auf der Fahrbahn, weil der "Radweg" definitiv unbenutzbar ist


Für die weiteren Kreuzungen am Wallring gibt es hoffentlich auch noch Verbesserungen.


hamburgize.com / Stefan Warda
Steintorwall / Altmannbrücke: Auch hier gibt es wegen der miserablen Kreuzungsgestaltung immer wieder "Kampfgeher" auf der Radfahrerfurt. Wird hier auch eine fahrbahnnahe Furt eingebaut wie an der Steintorbrücke?

hamburgize.com / Stefan Warda

hamburgize.com / Stefan Warda

hamburgize.com / Stefan Warda


Mehr . . . / More . . . :
.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen