10 Oktober, 2012

Ausstellung "Eine Stadt fährt Rad" jetzt in Hamburg

Exhibition "City for Cyclists" now in Hamburg



Nur noch bis zum 14.10.2012 gastiert in der Hafencity die Ausstellung "Eine Stadt fährt Rad", eine Ausstellung über die Radkultur in Kopenhagen.

Hat Kopenhagen eine besondere Radkultur? Oder fahren einfach nur sehr viele Menschen Fahrrad? Können andere Städte von Kopenhagen lernen? In der Ausstellung kommen Politiker, Stadtplaner, Architekten, Blogger und Fahrradaktivisten zu Wort. So zeigt Mikael Colville-Andersen in seinen Blogs, dass in Kopenhagen nicht nur in sportlicher Regenkleidung geradelt wird, sondern auch im Anzug und mit hochhackigen Schuhen. Und nicht nur im Sommer, sondern auch im Schneesturm. In Lastenfahrrädern werden nicht nur Kinder transportiert, sondern auch die Freundin, der Hund und der Kinderwagen. Die Ausstellung ist eine Koproduktion der Dänischen Botschaft in Berlin, dem Verkehrszentrum Kopenhagen und dem Dänischen Fahrradverband mit der Cycling Embassy sowie Cecilia Vanman, Autorin von „City of Bicycles“ und Mikael Colville-Andersen/Copenhagenize Consulting. Mit Fahrrädern von Baisikeli, Velorbis, Mr Velo, GMTN und Sögreni. Die Ausstellung wird im Rahmen der Hamburger Klimawoche mit freundlicher Unterstützung des Kgl. Dänischen Aussenministeriums und dem Überseequartier gezeigt.
 Singapurstrasse 1/Ecke Überseeboulevard
29. September bis 14. Oktober, täglich 12.00-18.00 Uhr, Eintritt frei


Mehr . . . / More . . . :
.

Kommentare:

  1. Danke für den Hinweis!

    AntwortenLöschen
  2. hübsche kleine Ausstellung - es gibt wohlweislich kein Gästebuch. Da würden sicher sonst ein paar klare Worte drin stehen. Ist ja auch mutig, mitten in der "Radfahr-Diaspora" Sagen aus dem Schlaraffenland zum besten zu geben…

    AntwortenLöschen