22 September, 2012

Falsches Konzept? Bergedorfer parken lieber vor als in der neuen Radstation

Wrong concept? Bergedorfer prefer parking in front of than inside the new cycle parking

hamburgize.com / Stefan Warda


Nur zu einem Drittel soll die Bergedorfer Radstation fünf Monate nach Inbetriebnahme ausgelastet sein. Viele Radfahrer würden ihre Räder weiterhin draußen vor der Radstation parken und Wege für Mobiltätseingeschränkte sowie Handläufe und Geländer an Treppen versperren. Ab morgen will die Polizei behindernde Falschparker entfernen lassen.
Radfahrer dagegen beklagen, dass sie ihre Räder kostenpflichtg unterstellen müssen, während die Autoparker in den Parkhäusern am Bahnhof kostenlos unterstellen dürfen.

Kommentar in der Bergedorfer Zeitung:

Unlogisch
Alle wollen, dass die Bügerinnen und Bürger lieber aufs Fahrrad umsteigen. Nun kostet das Parken mit dem Auto kein Geld, die Fahrradfahrer sollen jedoch fürs Parken bezahlen. Warum dann nicht 22Cent fürs Parken mit dem Auto und umsonst Parken mit dem Rad???
Hätte die Politik die Büger vorher gefragt, hätten alle genau diese aktuelle Situation vorhersehen können. Und jetzt nach langer Zeit beschweren sich Polizei und Politik. Warum hängt die Politik immer so hinterher???


Mehr . . . / More . . . :
.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen