28 August, 2012

Protest per Pedal: Critical Mass

Protest with pedal: Critcal Mass

hamburgize.com / Stefan Warda


Nächsten Freitag Abend treffen sich irgendwo in Hamburg vermutlich mehr als tausend Radfahrer, die alle das gleich wollen: Zusammen für ein bis zwei Stunden gemeinsam durch Hamburg radeln und einfach nur auf sich aufmerksam machen wollen. "Das Gefühl, von Rädern umgeben auf der Straße zu fahren, angstfrei, ist großartig", berichtete die taz über die letzte Ausfahrt Ende Juli. Und weiter: "Konkret geht es darum, von den Radwegen, die oft zu eng und meistens in einem erbärmlichen Zustand sind, wegzukommen, auf die Straße." 

 Critical Mass gibt es in Hamburg mit Unterbrechungen schon seit Ende der 1990er Jahre, doch mittlerweile sind die monatlichen gemeinsamen Touren durch die Stadt so beliebt wie nie zuvor. Der Treffpunkt wird am Freitag auf der Homepage von Critical Mass bekannt gegeben.

"Es ist nicht das Ziel einer Critical Mass, den motorisierten Straßenverkehr zu blockieren - dafür sorgt dieser tagtäglich selbst." (Critical Mass)

Ein ähnliches Anliegen wie die Anhänger der Critical Mass-Bewegung verfolgen die Freunde von Vélorution, die mehrere Ableger in Frankreich haben.


Vélorution in Paris

hamburgize.com / Stefan Warda

hamburgize.com / Stefan Warda

hamburgize.com / Stefan Warda

hamburgize.com / Stefan Warda

hamburgize.com / Stefan Warda

hamburgize.com / Stefan Warda

hamburgize.com / Stefan Warda

hamburgize.com / Stefan Warda

hamburgize.com / Stefan Warda

hamburgize.com / Stefan Warda

hamburgize.com / Stefan Warda



Mehr . . . / More . . . :


.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen