02 Mai, 2012

Aktion "Hamburg macht Ampeln frei für Radler" wird fortgesetzt

Campaign "Hamburg gives red light free for cyclists" continued

Mehr Freiheiten für Radfahrer - grüne Welle oder "Ampel-frei"


Hamburgize.com berichtet wieder exklusiv über die Aktion "Hamburg macht Ampeln frei für Radler". Hintergrund der Aktion ist die mangelnde Akzeptanz des Rotlichts seitens vieler Radler und damit verbunden das schlechte Bild der Radfahrer in der Öffentlichkeit. Begriffe wie "Rambo-Radler", "Rüpel-Radler" oder "Kampfradler" machen die Runde. Anstelle mit einem gewissen Kostenaufwand grüne Welle für Radfahrer einzurichten, wie es z.B. in Kopenhagen seit einigen Jahren üblich ist, hat Hamburg einen ganz eigenen kreativen und kostengünstigen Weg beschritten, um die Rotlichtverstöße der Radfahrer zu senken, und so für mehr Regelakzeptanz zu sorgen. Schon vor zwei Monaten berichtete hamburgize.com über den einzigartigen Verkehrsversuch der Verkehrsdirektion. In einem abgrenzten Testgebiet werden Ampeln für den Radverkehr freigegeben. Heute hat hamburgize.com die Ausweitung des Verkehrsgebiets festgestellt. Wir sind gespannt auf weitere kreative Lösungen der Fahrradmetropole Hamburg.

Mehr "Ampel-frei" im Testgebiet

Jetzt neu: Radfahrer brauchen nicht mehr Vorfahrt achten

Hamburg mit mehr Freiheiten für Radfahrer



Mehr / More:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen