28 Mai, 2011

Street Art

hamburgize.com / Stefan Warda
Street Art 2004 in Hamburg
In einigen Hamburger Stadtteilen werden Verkehrsschilder gern zum Ausdruck persönlicher Meinung genutzt oder sogar kreativ gestaltet. Gab es vor einigen Jahren noch interessante Interpretationen der Radwegverkehrszeichen, so sind derzeit nur noch mehr oder weniger langweilige Aufkleber in Patchworkanordnung auf den Verkehrsschildern anzutreffen. Hier eine Gegenüberstellung der Radwegschildergalerie aus Hoheluft West / Eimsbüttel und Mundsburg aus dem Jahr 2004 zu heutigen Aufklebergestaltungen aus St. Pauli. Errangen die Kunstschilder 2004 noch Aufsehen und wurden (leider) schnell beseitigt, werden die heute beklebten Schilder seltenst gereinigt oder ersetzt, und kaum jemand redet darüber. Auch wenn die Informationen der Verkehrszeichen nicht mehr erkennbar sind, die Verkehrsteilnehmer scheinen sich doch zu arrangieren. Braucht es dann noch Verkehrsschilder?

hamburgize.com / Stefan Warda
Street Art 2004 in Hamburg

hamburgize.com / Stefan Warda
Street Art 2004 in Hamburg

hamburgize.com / Stefan Warda
Street Art 2004 in Hamburg

hamburgize.com / Stefan Warda
Street Art 2004 in Hamburg
hamburgize.com / Stefan Warda
2011

hamburgize.com / Stefan Warda
2011

hamburgize.com / Stefan Warda
2011

hamburgize.com / Stefan Warda
2011

hamburgize.com / Stefan Warda
2011

hamburgize.com / Stefan Warda
2011

hamburgize.com / Stefan Warda
2011

hamburgize.com / Stefan Warda
2011


Kunstschilder 2004 in der Presse:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen